Re: Linux-Router

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Alexander Hartmann (hartmann_at_fim.informatik.uni-mannheim.de)
Date: 23. Dec 1999


Hi Wolfgang !

> Wie richte ich einen Linuxrouter ein?
> Leider komme ich,
> wenn ich mich mit meiner eNTe-WS einwählen will keinen
> Kontakt.

Damit der Linux-Rechner die Pakete weiterreichen kann ins Internet, musst
du ihm sagen, dass er die anderen ankommenden Pakete
1) weiterreichen (forwarden) muss
2) die Pakete maskiert (d.h. von aussen sieht es so aus, als ob die
   Anfrage vom Router und nicht von der Ente kommt.

Dies erreicht man folgendermassen :

0) Der Kernel muss entsprechend konfiguriert sein (firewalling,
   masquerading, forwarding, fragmentation muss eingestellt sein)
1) IP_FORWARD=yes in /etc/rc.config eintragen (unter SuSE), ansonsten
   echo "1" > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
   Damit werden ankommende Pakete weitergereicht.
2) Zum Maskieren muessen folgende Einstellungen im Startup (ein Script
   in /sbin/init.d bzw. /etc/rc.d/init.d) ausgefuehrt werden :
   /sbin/ipchains -A forward -s 192.168.0.0/24 -d 0/0 -j MASQ

   Damit wird aus dem Subnetz 192.168.0.* (Netmask 255.255.255.0) alles
   maskiert und weitergeleitet.

Der Router muss als default-route das ISDN-Interface (im allgemeinen
ippp0 -> "route add default ippp0" gesetzt haben,
die anderen Rechner muessen deinen Linux-Router als Gateway eingetragen
haben.

So sollte es eigentlich klappen.

Viel Spass beim ausprobieren,
Alex
       _
  ~0 (_| Alexander Hartmann
 |(_~|^~~| < hartmann_at_fim.informatik.uni-mannheim.de >
 TT/_ T"T Hi! I'm the first Unix-Email-Virus! Please copy
^^^^^^^^^^^^ me into your ~/.signature to help me spread!


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET