Re: Erfahrung mit Suse 6.2 Update

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Michael Lestinsky (michael_at_zaphod.rhein-neckar.de)
Date: 06. Nov 1999


Am 05.11.'99 schrieb Jochen Lillich:

> Also, zumindest die kostenpflichtigen Programme wie ACAD sind in einer
> eigenen Serie. Allerdings sind GPL- und Nicht-GPL nicht getrennt.

Aber das ist doch genau der Punkt. Es gibt die merkwürdigsten
Lizenzen, die nicht miteinander harmonieren. Oder Lizenzen, die den
Einsatz einer Software z.B. für die Gentechnik verbieten, oder die
Portierung auf ein anderes OS. Es gibt auch solche Lizenzen, die
verbieten eine Software auf CD zu verkaufen. Wenn du jetzt für einen
Bekannten brennst und dir den Rohling bezahlen läßt, ist das verkauft?

Das ist unter Debian alles nicht in main. Ich weiss sowohl als Kunde,
als auch als Händler oder Programmierer, was ich mit der Software in
main definitiv machen darf: nämlich in den Source-code schauen, ihn
modifizieren und die Modifikationen weitervertreiben, egal unter
welchem OS, egal wozu. Und da muss ich nicht erst 500 Lizenzen von
Libs gegen die ein Projekt gelinkt ist, durchsuchen, mit main darf ich
das einfach.

Diese strikte Trennung vermisse ich bei manchen anderen "großen"
Distributionen. Unter anderem bei den letzten SuSEs, die ich gesehen
habe.

Die prominenteste "freie" (?) Software, die unter debian nicht in main
ist, ist KDE 1.* aufgrund der qt-1.*-Lizenz. Bei einigen anderen
Distributionen ist sie gar zentraler Bestandteil.

Bei der Lizenzfrage geht es nicht um GPL <-> nicht-GPL. Es gibt einige
andere Lizenzen, die einiges freier sind als die GPL, andere sind
restriktiver (z.B. die qt-2-Lizenz, die aber sogar von RMS und ESR
(AFAIK) als "open" angesehen wird und mittlerweile auch in Debian-2.2
alias Potato eingeflossen ist).

Bye
Michael

-- 
Unix User Group Rhein-Neckar: http://home.pages.de/~uugrn
Linux Installparty: 14-16.1.2000 http://home.pages.de/~uugrn/lip.html


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET