Re: Elektronische Patientenakte

From: Werner Holtfreter <holtfreter_at_gmx.de>
Date: Mon, 10 Jan 2022 01:21:26 +0100
On Sun 2022-01-09 14:09:53 Florian Heß wrote:

> Man kommt immer an diejenigen Daten ohne Karte, die
> unverschlüsselt und unabgesichert (ohne Authentisierung
> zugänglichen) auf irgendwelchen Zwischenspeichern landen.

Alles richtig, auch was du sonst noch schreibst, aber das hat nichts 
mit der Sicherheit der elektronische Patientenakte zu tun, um die 
es mir ging. Dass der Arzt seine Daten und diejenigen, die er 
mittels elektronischer Patientenakte erhalten hat, in eigenen 
Systemen speichert, ist nicht nur erlaubt sondern seine Pflicht: 
Für seine Abrechnung, für die nächste Behandlung, wenn der Patient 
seine el. Patienenakte gelöscht oder gesperrt hat oder im 
Arzthaftungsfall.
-- 
Viele Grüße
Werner

-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Received on 10.01.2022

This archive was generated by hypermail 2.3.0 : 10.01.2022 CET