Re: Infrastruktur - Konkrete Schritte + Adminsuche

From: Stefan Hagen <sh_at_uugrn.org>
Date: Thu, 14 Nov 2019 14:43:07 +0100
Philipp Schafft wrote:
> On Thu, 2019-11-14 at 13:12 +0100, Marc Haber wrote:
>> On Thu, Nov 14, 2019 at 11:59:09AM +0000, Philipp Schafft wrote:
>>> Weil genau so etwas würde wieder die Abhängigkeit an Personen stark
>>> erhöhen und die Transparenz reduzieren.
>>>
>>> Ich finde, dass gerade unter Betrachtung der Ziele die Sachen möglichst
>>> autonom sein sollten, so dass im zweifel auch jeder andere mit genug
>>> technischem wissen jederzeit einen dienst übernehmen kann.

*reinhak*

Da die Dienste grob genug gestreut sind, wäre im Extremfall ein
"wegwerfen und neu aufsetzen" kein allzu großes Problem.

>> Wenn Konfigurationsdateien aus einem Ansible erzeugt werden macht das
>> exakt keinen Unterschied zu einem handgeklöppelten System. Man macht
>> einfach den zgansible-Account zu und die Maschine ist sauber.
>
> Solange das hinreichend gut Dokumentiert ist. Es geht mir einfach darum,
> dass wenn ein wechsle stattfindet nicht plötzlich Aenderungen
> verschwinden, da diese von irgendwoher ueberschrieben werden.
>
> Die Frage an der stelle ist auch, wie es sich verhaellt mit Admin B
> uebernimmt mal kurz weil Admin A gerade nicht greifbar ist (man denke
> etwa an Urlaub). Das ist vielleicht generell eine interessante Frage.

Das Tolle an der Sache ist, dass jeder Admin selbst entscheiden kann wie
er seine VM laufen lässt. Und wir alle lernen dann was draus.

Und wenn Admin B das nicht mehr übernehmen kann, weil es zu komplex 
geworden ist, dann lernen wir daraus und fixen das - oder machen das 
neu.

Heterogen ist gut - viel zu Lernen, viel zum Gucken ;)

Viele Grüße,
Stefan
-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Received on 14.11.2019

This archive was generated by hypermail 2.3.0 : 14.11.2019 CET