Re: Linux Presentation Day

Autor: Andreas Schirra <wiisses_at_web.de>
Datum: Fri, 3 Aug 2018 21:57:59 +0200
Hallo Andreas,

Dein Gedanke ist auf positives Echo getroffen. Wir haben bloß im Verein
im Moment eine Sondersituation und müssen uns zur Zeit fokussieren. In
diesem Jahr passt der Linux Presentation Day daher zeitlich leider nicht
ins Konzept. Inhaltlich ist es sehr spannend und schließlich sehen wir
es auch als eine unserer Aufgaben an, Interesse an unixoiden OS zu
wecken und entsprechende publikumswirksame Foren zu nutzen.

Danke nochmals im Namen der UUGRN für Dein Engagement, es wird nächstes
Jahr sicher besser für uns passen.

Viele Grüße

-- 
Andreas Schirra
wiisses_at_web.de
gpg search key server: 0x7CCD78E4
gpg fingerprint: AD8A 4FAA 8596 3E63 C7C3  492C 59FC AB9A 7CCD 78E4

Am 27.07.2018 um 21:34 schrieb Andreas Költringer:
> Hallo zusammen,
>
> ich bin neu auf der Liste und habe es leider bislang noch nicht zu einem eurer 
> Treffen geschafft. Beim letzten Linux Presentation Day (LPD) [1] fand ich es 
> jedoch schade, dass in der Region Rhein-Neckar keine Veranstaltung 
> stattfindet. Also habe ich mir gedacht zu versuchen eine solche auf die Beine 
> zu stellen. 
>
> Das geht nun natürlich nicht alleine (zu zweit, mein Chef würde auch 
> mitmachen), weswegen ich nach Verbündeten suche. Im Mailinglisten-Archiv bzw. 
> auf der Homepage habe ich gesehen, dass ihr über das Thema schon mal 
> nachgedacht habt [2, 3], ob es dann tatsächlich zu einer Veranstaltung kam, 
> konnte ich aber nicht nachvollziehen.
>
> Wärt ihr interessiert / gibt es jemanden, der mitmachen würde?
>
> Hier meine Ãœberlegungen zum Thema:
> (*) der nächste LPD findet am 10.11.2018 statt, sollte also Zeit genug sein 
> das zu organisieren
> (*) weitere Mitstreiter: eventuell CCC [6] bzw. RaumZeitLabor [7] ?
> (*) Location: Ich habe an die Stadtbibliothek Mannheim gedacht. Die haben mit 
> dem Bibliothekslabor [5] bereits "technisches" Programm (z.B. 3D-Drucker-
> Sprechstunde, ...). Wertvoller als die Location selbst erscheint mir, dass man 
> bei einer Veranstaltung in der Bib auch deren Publikationskanäle nutzen könnte 
> - man würde ein breiteres Publikum erreichen, da ich mal unterstelle dass das 
> Thema in der (nicht-Fach-)Presse nicht groß aufgegriffen wird...
> (*) Install-Party: auf eurer Mailingliste wurde vorgeschlagen, das mit einer 
> Install-Party zu verbinden - die LPD Organisation rät davon eher ab [4]. Ich 
> würde auf dem LPD nicht direkt eine Install-Party anbieten, sondern eine 
> nachgelagerte (z.B. 2-3 Wochen nach dem LPD) 
>
> Programm:
> (*) Vortrag: Themen wie "Was ist Linux?" oder "Was sind unixoide OS?" (um auch 
> BSD's einzuschließen?). "Was ist GNU?". "Was ist ein Desktop-Environment?". 
> "Was ist eine Distribution?". Kurze Vorstellung der wichtigsten Distros inkl. 
> Einschätzung der Anfängertauglichkeit.
>
> (*) Live-Demo (?)
>
> (*) "Messe": mehere aufgebaute PCs/Laptops mit verschiedenen Distributionen / 
> Desktop-Envs zum ausprobieren. Jeder Computer sollte betreut werden. 
> Vielleicht auch einen RasPi?
>
> Soweit meine Gedanken. Ich freue mich auf eure :)
>
> Viele Grüße
> Andreas
>
> [1] http://www.linux-presentation-day.de/
> [2] http://lists.uugrn.org/uugrn/15/07/16914.html
> [3] https://www.uugrn.org/review-unserer-mitgliederversammlung-vom-juli-2016/
> [4] http://www.linux-presentation-day.de/idee/#installparty
> [5] https://www.mannheim.de/de/bildung-staerken/stadtbibliothek/
> veranstaltungen/n3-bibliothekslabor
> [6] https://www.ccc-mannheim.de/wiki/Hauptseite
> [7] https://raumzeitlabor.de/
>





-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/


Empfangen am 03.08.2018

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.3.0 : 03.08.2018 CEST