Re: Welcher Client für Let's Encrypt?

Autor: Raphael Eiselstein <rabe_at_uugrn.org>
Datum: Mon, 21 Dec 2015 01:04:57 +0100
Hi Ralph,

On Mon, Dec 21, 2015 at 12:04:14AM +0100, Ralph J.Mayer wrote:
>    ich schau mir gerade das hier
>    an [1]https://github.com/lukas2511/letsencrypt.sh
>    Das bentigt nur curl und sed

Klingt vernünftig :)
 
>    Hat halt keinen automatic-foo um configs umzubauen.
Das benötige ich auch nicht. Ich habe auf dem Reverse-Proxy eine gewisse
Verzeichnisstruktur wo configs, logs, ssl und alles jeweils unterhalb
eines Wurzelverzeichnisses pro Hostname gibt. 

Das entspricht genau keinem Standard, insofern würde mich Magic-Foo auch
nicht helfen. Ich will letztlich nur die Zertifikate an einer von mir
definierten stelle liegen und dort auch automatisch (cronjob) verwaltet 
haben. 

Irgendwelche reqrite-Regeln für eingehende Prüf-Zugriffe durch die CA 
auf den Hostnamen kann man sicher recht statisch konfigurieren, 
zB <Location /foo_ca> ... </Location>

Kannst ja mal ein paar Zeilen schreiben, welche erfahrungen Du damit
gemacht hast.
 
>    rm

Viele Grüße
Raphael

-- 
SMTP+XMPP:	rabe_at_uugrn.org oder rabe_at_sigsys.de 
OTR:		33790A42 C28ED889 2ABEA87C 4E829C29 C76E2F24	
PGP:		4E63 5307 6F6A 036D 518D  3C4F 75EE EA14 F625 DB4E
.........|.........|.........|.........|.........|.........|.........|..


-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 21.12.2015

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 21.12.2015 CET