Re: Linux-Presentation-Day (was: Re: Ansprechpartner (Rhein-Neckar) für LUG-Kooperation)

Autor: Hauke Laging <hauke.laging_at_belug.de>
Datum: Sun, 19 Jul 2015 07:04:40 +0200
Am So 19.07.2015, 03:43:10 schrieb Raphael Eiselstein:

> Letztendlich geht es um eine dezentrale Veranstaltung die allerdings
> zentral koordiniert/kommuniziert werden soll, wobei die Autonomie der
> "lokalen" Veranstaltungen weitgehend erhalten bleiben soll.
> 
> Im Grunde eine Weiterentwicklung der Linux-Installpartys:
> http://www.linux-presentation-day.de/idee/
> 
> Aus Sicht von UUGRN *könnte* das so aussehen, dass wir eine lokale
> Veranstaltung durchführen (Zielgruppe: Linux-Einsteiger und solche die
> es werden wollen) uns allerdings vom Konzept und von der
> Kommunikation her an der "Linux Presentation Day"-Initiative
> orientieren.

Da womöglich nicht alle die verlinkte Seite lesen, möchte ich hier auf 
den wichtigsten Punkt hinweisen:

Das Projekt hat zwei Perspektiven, Eure lokale und die deutschlandweite. 
Wie Ihr so eine Veranstaltung im Detail gestaltet, ist aus meiner Sicht 
einigermaßen egal. Das könnt Ihr machen, wie Ihr wollt (vor allem 
bezüglich der Menge an Organisationsaufwand). Aus Eurer Sicht als LUG 
mag es auch nicht so wichtig erscheinen, ob Ihr Euch daran nun beteiligt 
oder nicht.

Aus der übergeordneten Perspektive sieht das ganz anders aus. Das 
Potential des Linux Presentation Day liegt nicht in der Gestaltung einer 
Infoveranstaltung für Einsteiger. Das große Ziel ist, eine bekannte 
Marke aufzubauen, quasi ein Linux-Äquivalent zu Cryptoparty, damit 
jeder, der sich plötzlich ein bisschen für Linux interessiert, sofort 
weiß, was eine mögliche Anlaufstelle für ihn ist:

http://www.linux-presentation-day.de/idee/#marke

Wenn wir das hinkriegen, ändern wir die Spielregeln. Aber das schaffen 
wir nur, wenn die Presse, vor allem die Nicht-IT-Presse, (regelmäßig) 
über den Linux Presentation Day berichtet, und das wird sie angesichts 
des geringen Linux-Interesses in der Leserschaft (5%?) nur dann tun, 
wenn die Veranstaltung wichtig erscheint. Und die Wichtigkeit hängt 
natürlich – gerade vor dem ersten Termin, wenn man noch nicht auf 
Besucherzahlen verweisen kann – in erster Linie damit zusammen, auf wie 
viele beteiligte Städte und Standorte wir in der Pressemitteilung 
verweisen können.

Ob Ihr drei oder 15 Computer aufstellt, ist nicht so wichtig (das 
kontrolliert sowieso keiner); aber es ist von großer Bedeutung, dass Ihr 
Euch überhaupt auf die Liste setzt. Und natürlich sind drei Standorte 
(drei beteiligte Organisationen) in Eurer Region besser als zwei.

Deshalb meine Bitte: Ob Ihr da nun selber mitmachen wollt oder nicht: 
Redet mit den Linux-affinen Leuten, die Ihr in Eurer Gegend und anderswo 
kennt; macht Werbung für die Veranstaltung (v.a. für die Beteiligung 
daran); und verlinkt möglichst (und ASAP) die zentrale Website von Eurer 
LUG-Website und idealerweise auch von Euren privaten Seiten.

Mehr als ein, zwei Leute sollten für die Vorbereitung nicht nötig sein. 
Ich hoffe, die finden sich bei Euch.


CU

Hauke
-- 
Crypto für alle: http://www.openpgp-schulungen.de/fuer/bekannte/
XMPP (Chat mit OTR): hauke.laging_at_jabber.ccc.de
   OTR: 1F82A427 94E65D76 58D28806 70412E98 3AD222E3



-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 19.07.2015

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 19.07.2015 CEST