Re: include und exclude mit rsync

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Wed, 22 Apr 2015 23:45:59 +0200
Hallo Tom,

2015-04-22 21:09 schrieben Sie:

> IMHO wird das komplette .mozilla übertragen, da es inkludiert ist.
> Ich inkludiere nie irgendwas, denn in solchen Fällen wird durch
> die Option -a eh als rekursiv mit einbezogen.

Die Frage bleibt, wie ich erreiche, dass nur das gewünschte 
innerhalb von .mozilla übertrage wird.

Wenn keiner Rat weiß, werde ich wohl einen Link legen müssen und 
diesen dann verwenden.

> Für die Excludes reicht "--exclude=/Downloads/"  anstatt
> "--exclude=/*/Downloads/". Das schließt als Verzeichnisse
> Downloads irgendwo im Pfad aus.

Ja, das greift dann etwas weiter. Ich wollte nicht "Downloads" 
irgendwo sondern nur in der Wurzel der Userverzeichnisse 
excludieren.

> Anstatt einem solchen Monster-Befehl kannst du alle deine Excludes
> auch in eine Datei schreiben (1 Exclude pro Zeile) und diese
> Datei mit "--exclude-from=exclude-file" einbinden.

Ja, das weiß ich, aber ich habe lieber alles in einer Datei 
beieinander.
-- 
Gruß Werner

-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 22.04.2015

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 22.04.2015 CEST