Re: Zeitstempel in EXIF und UNIX

Autor: Christian Weisgerber <naddy_at_mips.inka.de>
Datum: Wed, 1 Apr 2015 13:33:44 +0000 (UTC)
On 2015-04-01, Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de> wrote:

> dem Missbrauch staatlicher Macht, mit dem das gesamte Leben zweimal 
> im Jahr um eine Stunde verschoben wird,

Naja, so gesehen sind schon Zeitzonen an sich ein "Missbrauch
staatlicher Macht".

> Bei Unix werden dagegen einfach Sekunden gezählt und als Zeitstempel 
> den Dateien hinzugefügt.

Genau. Sekunden seit 1. Januar 1970 00:00:00 UTC.

> Soweit klar. Aber wie erfolgt die Anzeige dieses Zeitstempels,
> wenn sich die Zeitzone und/oder der Sommerzeitstatus inzwischen
> geändert hat?

Jedesmal, wenn eine Zeitangabe für die Ausgabe formatiert wird -
date(1), ls(1), usw. usf. -, wird der Zeitstempel gemäß der aktuellen
Zeitzoneninformation umgerechnet. Auf Programmebene gibt es dafür
Standardfunktionen wie strftime(3) und ctime(3).

Zuständig für die Umrechnung ist die Time Zone Database. Deren
Routinen (tzcode) sind in libc integriert und die eigentlichen
Zeitzonendaten (tzdata) werden mehrmals im Jahr aktualisiert, weil
viele Länder es nicht lassen können, an der Zeit zu spielen.

Die Zeitzone ist typischerweise systemweit mit /etc/localtime
festgelegt und kann mit der Umgebungsvariable TZ überschrieben
werden. Wenn ich z.B. wissen will, wieviel Uhr es gerade in Melbourne
ist:

$ TZ=Australia/Melbourne date
Thu Apr  2 00:33:27 AEDT 2015


Siehe auch:
https://www.iana.org/time-zones
https://en.wikipedia.org/wiki/Tz_database

-- 
Christian "naddy" Weisgerber                          naddy_at_mips.inka.de
-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 01.04.2015

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 01.04.2015 CEST