LTE als Alternative zu DSL? Praxiserfahrungen?

Autor: Raphael Eiselstein <rabe_at_uugrn.org>
Datum: Thu, 8 Nov 2012 22:59:21 +0100
Hallo zusammen,

verwendet irgendwer hier LTE und kann dazu sinnvolle Angaben machen?

Ich bin aktuell verwöhnter und zufriedener VDSL50-Kunde (50/10 
provisioniert auf einer Leitung mit einer Kapazität von ca 120/20MBit, 
laut FritzBox). 

Mir ist klar, dass eine Funktechnologie wie UMTS oder LTE nicht in 
dieser Liga mitspielen *kann*, aber wie gut ist LTE in der Praxis?

Ich habe hier einen Ping um 20ms und absolut keinen Packet-Loss,
einfache Downloads, zB ISO-Images von ftp.de.freebsd.org kommen im
Regelfall mit >4MBytes/sec, beschleunigt durch parallele Teildownloads
(zB aria2c) ohne große Probleme dauerhaft auf >5MBytes/sec und dabei
bleibt der ping noch im verträglichen Maß (<100ms).

Was geben die LTE-Tarife her? Wie gut ist die verfügbare Hardware für
die feste Installation im Haus? Was bringen Außenantennen tatsächlich?

Ich habe nicht vor *hier* mein VDSL50 durch LTE zu ersetzen, aber LTE
ist an anderen Orten vielleicht die bessere Wahl als zB nur ein DSL6000
oder gar noch weniger.

Wie gut ist die tatsächliche Abdeckung in der Fläche? Gibt es irgendwo
belastbare Erfahrungsberichte die nicht nur subjektive Aussagen wie
"super schnell" sondern objektive Fakten wie Latenzen, andbreiten,
Störungen, .... 

Würde mich über Feedback freuen.

Viele Grüße
Raphael

-- 
Raphael Eiselstein <rabe@uugrn.org>               http://rabe.uugrn.org/
xmpp:freibyter@gmx.de  | https://www.xing.com/profile/Raphael_Eiselstein   
GnuPG:                E7B2 1D66 3AF2 EDC7 9828  6D7A 9CDA 3E7B 10CA 9F2D
.........|.........|.........|.........|.........|.........|.........|..


-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 08.11.2012

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 08.11.2012 CET