Re: Frage zu Backup

Autor: Alexander Holler <holler_at_ahsoftware.de>
Datum: Mon, 17 Sep 2012 11:48:21 +0200
Am 16.09.2012 18:13, schrieb Christian Weisgerber:
> Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de> wrote:
>
>>>   Kernelbug schreibt Müll auf die Platten (erlebt)
>>
>> Ich bin für so etwas gewappnet, höre aber das erste mal davon, dass es
>> vorgekommen ist. Hat sich dieses Ereignis sofort bemerkbar gemacht oder
>> hätte man es auch erst später bemerken können - nach einem oder mehreren
>> Backup-Zyklen?
>
> Bei mir ist damals innerhalb einer Woche die Maschine zweimal
> abgestürzt, jeweils mit irreparablen Filesystem-Fehlern, die eine
> Neuinstallation notwendig gemacht haben. Das war mit FreeBSD
> 8.0-CURRENT und der Fehler ist nur bei relativ wenigen Leuten
> aufgetreten. Es hat IIRC Monate gedauert, bis jemand herausgefunden
> hat, dass der USB-Stack einen 1-Byte-Pufferüberlauf hatte. Je
> nachdem, was zufällig dahinter im Speicher lag, war das unauffällig
> bis katastrophal.
>
> Bei Linux gab es in den letzten Jahren einmal große Aufregung, weil
> in Kombination mit einem bestimmten Ethernet-Treiber Filesysteme
> zerstört wurden. Auch die c't hatte eine Notiz dazu.
>

Ich habe gerade den Fall, daß mein mit tar und bzip2smp erstelltes 
Backup auf eine externe Platte Fehler aufweist. Entweder ist das Archiv 
defekt (bzip2 -t meckert), oder, noch schlimmer, tar dj findet einen 
Unterschied zwischen Platteninhalt und dem Backup. Beides geschieht 
teilweise ohne erkennbaren Fehler beim eigentlichen Backupvorgang.

Glücklicherweise überprüfe ich schon immer die Backups, aber die ganze 
Sache ist mir doch inzwischen so ungeheuer, daß ich mir jetzt etwas 
bastle, um Prüfsummen aller Dateien zu erstellen und zu verifizieren, um 
fehlerhafte Änderungen auf dem FS im Nutzung zu erkennen. Aktuell denke 
ich da an die Nutzung von aide. Das Problem muss ja auch nicht immer die 
SW sein, die HW wird auch immer unzuverlässiger, so daß man sich nicht 
mehr nur gegen boshafte Änderungen schützen muss (wozu ich schon länger 
aide nutze). :(

Gruß,

Alexander


-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 17.09.2012

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 17.09.2012 CEST