Re: Frage zu Backup

Autor: Thomas Stiefel <Tom_at_vTux.de>
Datum: Sun, 16 Sep 2012 23:27:54 +0200
Am 16.09.2012 22:52, schrieb Frank Thommen:
> On 16.09.12 18:22, Werner Holtfreter wrote:
>> Am Sonntag, den 16.09.2012, 17:49 +0200 schrieb Marc Haber:
>>> On Sun, Sep 16, 2012 at 05:16:12PM +0200, pom gmx @firecat wrote:
>>
>>>> Wie macht man snapshots?
>>> [...]
>> Anregungen, wie man beides machen könnte:
>> http://www.linuxwiki.de/rsync/SnapshotBackups
>
> oder http://www.drosera.ch/frank/computer/rsync.html (basierend auf 
> http://www.mikerubel.org/computers/rsync_snapshots/ aber anonym mit 
> rsync server und ohne die ganze mount/remount-Geschichte, dafuer noch 
> einigen Extras).
>
Oder einfach mit rsnapshot ( http://rsnapshot.org/). Auch wenn ich rsync 
in der Regel per SSH nutzeund nichts mounte (außer bei 
Windows-Rechnern), so hat das in dem Artikel schon seine Berechtigung. 
Denn es wird ja ein lokales Filesystem für das Backup genutzt und dieses 
nur für das Backup schreibbar gemacht.

Ansonsten wurde ja das meiste schon gesagt. Es gibt viele verschieden 
Strategien seine Daten vor Verlusten zu sichern und alle haben ihre Vor- 
und Nachteile.

Ein RAID 1 sicher eigentlich vor allem einen Hardware-Defekt ab oder ist 
ganz praktisch für den Fallback bei einem OS-Upgrade, wenn das OS drauf 
liegt und man vorher den Spiegel aufbricht. Es hilft aber nichts gegen 
ungewollte Löschungen oder Dateisystem-Korruptionen.

Snapshots sind eine tolle Sache für ein Desaster Recovery, aber auch nur 
bedingt geeignet, wenn einzelne Dateien oder Verzeichnisse aus Versehen 
gelöscht wurden. Denn in der Regel kann man nur komplette Snapshots 
wiederherstellen und dann sind auch gewollte Änderungen weg oder ich 
muss diese erst umständlich vorher sichern oder es wird kompliziert.

Backups jeder Art haben halt immer den Nachteil, dass ein Recovery meist 
mehr oder weniger lange dauert und man auf das Glück angewiesen ist ein 
ralativ zeitnahes Backup zu haben.

Gruß Tom



-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 16.09.2012

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 16.09.2012 CEST