Re: Imap Mailserver unter FreeBSD

Autor: Thomas Stiefel <Tom_at_vTux.de>
Datum: Thu, 14 Jun 2012 23:41:34 +0200
Am 14.06.2012 21:52, schrieb Marc Haber:
> On Thu, Jun 14, 2012 at 09:16:17PM +0200, Peter Mueller wrote:
>> Auf meinem Linuxserver habe deshalb unter qemu eine FreeBSD Installation gemacht. Diese läuft soweit ok.
>> Ich kann mich einloggen, Netzwerk ist oben ...
>>
>> Nun wollte ich im nächsten Schritt meine Mails von einem Pop3 Account lesen und
>> auf einem IMAP Server verschiedenen Clients bereitstellen.
>>
>> Ich habe jetzt schon ziemlich lange im Netz rumgesucht aber ich finde keine durchgehende
>> Anleitung, die das beschreibt.
>>
>> Kennt jemand eine gute Anleitung (DE/EN) die das Vorgehen Schritt für Schritt beschreibt?
> Mich würde verwundern, wenn sich ein Linuxzentrisches HOWTO nicht mit
> wenig Aufwand auf FreeBSD adaptieren ließe.
>
Das sehe ich eigentlich genauso. So groß dürften die Unterschiede nicht 
sein und ich würde dir als IMAP-Server Dovecot ans Herz legen - schnell 
und einfach zu handhaben. Ich setze Dovecot mit Postfix, MySQL und DSPAM 
schon seit einigen Jahren für ein paar Domains ein. Für die Verwaltung 
der Mailboxen und Aliase empfehle ich als Interface PostfixAdmin.

Hier nur ein Beispiel: 
http://www.techbabu.com/2010/02/postfix-mysql-dovecot-and-freebsd/

Google sollte mit den Begriffen "postfix dovecot freebsd" weiterhelfen ;-)


Gruß Tom


-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 14.06.2012

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 14.06.2012 CEST