Re: Linux scheduler

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Mon, 10 Oct 2011 16:43:39 +0200
Hallo Raphael,

am Montag, 10.10.2011 01:02:49 schrieben Sie:

> > nice -n 19 cp -al /home backup.1
> 
> Wieso verwedenst Du hier nicht einfach sowas wie
> 
>  rsync -avHWx --delete /home/ /backup.1/

Wahrscheinlich hast du übersehen, dass cp -al nur Hardlinks anlegt. 
Das geht mehrere Größenordnungen schneller als rsync -avHWx. Bei 
ReiserFS, das hier läuft, dürfte der Unterschied noch größer sein, 
da nur dessen Datenbank beschrieben wird.

Trotzdem entnehme ich deiner Frage den nützlichen Hinweis auf
Option -x. Mein Standard wird künftig sein:

  rsync -aHx --delete-excluded --prune-empty-dirs

(-W ist sowieso "default when both the source and destination are 
specified as local paths...".)

> > Das nice hilft für diesen Fall also nicht!
> 
> ionice ist nicht nice.

Auch meine Versuche mit ionice (auch kombiniert mit nice) zeigen 
keine merkliche Verbesserung, bei allen drei Varianten entsteht 
ähnliche Verlangsamung:

  sudo cp -al /home backup.104
  sudo ionice -c 3 cp -al /home backup.105
  sudo nice -n 19 ionice -c 3 cp -al /home backup.106

Ich starte obige Befehle in einem Gnome-Terminal. Dann messe ich die 
Startzeit des Nautilus-Dateimanagers. Sie steigt von 1 auf 10 s!

  Linux zuse 2.6.38-11-generic #50-Ubuntu SMP Mon Sep 12 21:17:25
  UTC 2011 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
-- 
Viele Grüße
Werner Holtfreter
-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 10.10.2011

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 10.10.2011 CEST