Re: normgerechte Zifferntastatur?

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Wed, 23 Feb 2011 17:30:53 +0100
Am Mittwoch, 2011-02-23 16:39:22 schrieb Marc Haber:

> On Wed, Feb 23, 2011 at 04:31:16PM +0100, Werner Holtfreter wrote:
> > Aber diese Diskussion ist müßig, die Normung ist erfolgt: Das
> > Fernmelde-Layout gilt auch im IT-Bereich!
> 
> Quelle?

Die Normenreihe DIN 2137 könnte vielleicht weiter helfen, darauf 
habe ich aber keinen Zugriff und bin nicht bereit, dafür an ausBeuth 
zu zahlen. Immerhin konnte ich einen älteren, internationalen 
Entwurf im Netz finden: ISO/IEC WD 9995-4
http://cyberiel.iquebec.com/sc35wg1/SC35N0234_9995-4.pdf

Dort heißt es:
| The ten digits zero to nine shall be allocated [...] in one of two
| ways: The “1-2-3” layout (see 8.1) or the “7-8-9” layout (see
| 8.2). The “1-2-3” layout is preferred.
        ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> Die Forderung an die IT-Industrie, nur in Deutschland umgedrehte
> Zehnerblöcke zu verkaufen ist ähnlich lächerlich wie Sendezeiten
> und digitale Radiergummis.

Wer stellt denn solche Forderungen auf? Zwar werden PC-Tastaturen 
sehr wohl landesspezifisch gefertigt, aber beim Ziffernblock gibt es 
keine Notwendigkeit für nationale Abweichungen. Deutsche Normen 
basieren ja oft genug auf EN, IEC oder ISO-Normen.
-- 
Viele Grüße
Werner Holtfreter
-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 23.02.2011

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 23.02.2011 CET