Re: courier imapd logins kastrieren

Autor: Jakob Hirsch <jh_at_plonk.de>
Datum: Wed, 23 Jun 2010 17:56:00 +0200
Christian Eichert, 2010-06-22 20:29:

> Frage 1
> Weiß jemand welches der verfahren Pop oder IMAP Ressourcen-schonender
> ist ? Ich dachte daran in Zukunft nur noch eines der Verfahren
> unterstützen, ich vermute aber dass ich dadurch nicht viel einspare oder
> ist eines der verfahren schonender ?

M.W. erzeugt Courier sowohl die POP3 UIDLs als auch die IMAP UIDs aus
dem Filenamen, von daher macht das wohl kaum keinen Unterschied.

> Frage 2
> Wie kann man mit Courier das Email abrufen erst nach einer gewisse
> Zeitspanne wieder erlauben. Am besten per Postfach eine Art "silent
> fail". Ich habe gehört dass einige Provider das machen. Hat jemand eine
> Idee ?

Ich kenne nur einen Provider, der das macht, und auch nur bei POP3 und
auch nur bei Freemail-Konten. IMAP-Clients connecten und disconnecten
sowieso dauernd, wie sie möchten (zumindest Thunderbird).

Genereller Tip, wenn du Lastprobleme mit Courier hast: Auf dovecot
umsteigen. Der Umstieg ist wohl auch relativ einfach (siehe wiki dort).
-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 23.06.2010

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 23.06.2010 CEST