Re: Backupstrategie

Autor: Markus Hochholdinger <Markus_at_hochholdinger.net>
Datum: Thu, 28 Jan 2010 14:25:29 +0100
Hallo Lieblingsthread,

Am 25.01.2010 um 18:17 Uhr schrieb Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>:
> Am Freitag, 2009-01-23 18:19:35 schrieb Werner Holtfreter:
> > ext2/3 ist zweifellos die sichere, konservative Entscheidung, zu
> > der gebrannte Kinder verständlicherweise tendieren.
> > ReiserFS spart, je nach Anwendung, mehr oder weniger Platz. Bei
> > dem Versuch eines Reiser-Kritikers dies mit einer typischen
> > Datenstruktur zu widerlegen, wurde es (zu seiner Verwunderung)
> > bestätigt.
> Aus gegebenem Anlass nun die Frage, wie sich ext4 als Hort einer
> Hardlinkhölle verhält:
> So schnell und vor allem speichersparend wie ReiserFS oder wird in
> klassischer Weise für jeden Hardlink ein Inode (ich meine damit
> eine nicht vernachlässigbar kleine Speichereinheit) vergeudet?

ehrlich, ich habe keine Ahnung. Meine Produktiv-Maschinen können noch gar kein 
ext4!

Aber, ich bin nun dabei ein Setup mit KVM zu evaluieren und dabei werde ich 
auch einen aktuellen Kernel testen und wenn ich das schon mache, dann kann 
ich da auch mal ext4 und btrfs fürs Backup testen. Ich werde berichten, wird 
aber bestimmt noch ein paar Wochen dauern bis ich da Ergebnisse habe...


-- 
Gruß
                                                          \|/
       eMHa                                              (o o)
------------------------------------------------------oOO--U--OOo--
 Markus Hochholdinger
 e-mail  mailto:Markus_at_Hochholdinger.net             .oooO
 www     http://www.hochholdinger.net                (   )   Oooo.
------------------------------------------------------\ (----(   )-
Ich will die Welt verändern,                           \_)    ) /
aber Gott gibt mir den Quelltext nicht!                      (_/
-- 
UUGRN e.V. http://www.uugrn.org/
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: https://wiki.uugrn.org/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 28.01.2010

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 28.01.2010 CET