Re: Debian: Unnötiger Plattenanlauf bei Logout

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Sun, 18 Oct 2009 18:29:46 +0200
Am Sunday 18 October 2009 15:52:01 schrieb Jakob Haufe:

> > ein paar Festplatten im Rechner dienen nur der Datensicherung
> > und dürfen sich danach schlafen legen:   
> > /sbin/hdparm -S 60 /dev/sdb
> >
> > Leider laufen die betreffenden Platten beim Herunterfahren
> > unnötigerweise kurz an, während "Deaktiviere swap" gemeldet
> > wird. Wo muss ich drehen?
>
> Das wird im umountfs-Skript getan. Kurzes strace auf "swapoff -a"
> zeigt aber nix auffälliges. Hast Du die Platten vor dem
> abschalten auch ganz sicher umountet?

zuse:~# umount /dev/md0
umount: /dev/md0: not mounted

Das sind die betreffenden 3 Platten als Raid 5.

> Wenn ja, dann sieht es so aus als ob der swapoff-Syscall für das
> Wiederanlaufden verantwortlich ist, was ich mir aber schwer
> vorstellen kann.  

Ich weiß nicht, ob es überhaupt mit swap zu tun hat. Es ist nur die 
letzte erscheinende Meldung, die stehen bleibt, während die Platten 
nacheinander anlaufen.
-- 
Viele Grüße
Werner Holtfreter
-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 18.10.2009

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 18.10.2009 CEST