Re: Debian: Skype installieren über lokales Repo

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Fri, 16 Oct 2009 17:21:15 +0200
Hallo Stefan Krauth,

am Freitag, 2009-10-16 schrieben Sie:

> * Werner Holtfreter schrieb:
> > Danke funktioniert. Muss man Packages komprimiert UND
> > unkomprimiert erzeugen oder kann man sich eins davon aussuchen?
>
> Komprimiert sollte reichen.
>
> > Trotzdem erscheint skype nicht in der Suche von aptitude. Kann
> > es daran liegen, dass ich einen amd64 habe, das Paket aber
> > Architecture: i386 ist?
>
> Korrekt :-)
> Du kannst i386 Pakete mit dpkg -i --force-architecture
> installieren. Apt-get / aptitude finden nur die systemarchitektur
> im Repository.

Bevor ich das probiere: Ist ausgeschlossen, dass unbemerkt 
Abhängigkeiten mit installiert werden, die ich dann nicht so ohne 
weiteres wieder los werde, wenn sie nicht mehr gebraucht werden?

Kann oder sollte man diese force-Operation nicht vielleicht besser 
mit einem entsprechenden aptitude-Befehl machen?

> Du kannst das umbiegen und in /etc/apt.con.d eine Datei anlegen
> die folgende enthält:
>
> APT::Architecture "i386";
>
> Damit siehst du aber keine amd64 Pakete mehr. Ob man das
> irgendwie mischen kann so nach dem Motto: Zeig mir nur die i386
> Pakete für die es keine amd64 Version gibt... weiß ich nicht.
>
> Ansonsten ist Skype ja eh binär - also sollte es möglich sein im
> debian/config File die Architektur umzustellen. Technisch zwar
> murks - aber wenn es dir hilft...
>
> Viele Grüße,
> Stefan
-- 
Viele Grüße
Werner Holtfreter
-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 16.10.2009

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 16.10.2009 CEST