Re: Hardlinks verwenden

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Wed, 29 Jul 2009 13:10:24 +0200
Am Mittwoch, 2009-07-29 12:13:54 schrieb Alexander Holler:
> On 28.07.2009 10:56, Werner Holtfreter wrote:
> > Aber gern liefere ich noch den Grund nach, warum ich das
> > brauche: Wenn sich eine der Dateien geändert hat, die mehrere
> > Projekte betrifft (z.B. Datenblätter von Elektronikbauteilen),
> > dann sollte man die Datei nicht einfach ändern sondern schauen,
> > ob vielleicht ältere Projekte speziellen Bezug zu diesen
> > älteren Datenblättern haben.
>
> Hardlinks zum Verwalten von Daten zu benutzen ist eine denkbar
> schlechte Idee.

Man könnte meinen, dies sei Konsens bei den KDE-Entwicklern, sonst 
würde Konqueror Hardlinks besser unterstützen.

> Du hast insbesondere das Problem, das nachdem du eine der Dateien
> änderst, 2 unterschiedliche Versionen dieser vorhanden sind. 

Wie das? Wenn ich eine Datei mit Hilfe eines von mehreren Hardlinks 
aufrufe und ändere, dann ist sie natürlich auch geändert, wenn sie 
von den anderen Hardlinks aus aufgerufen wird. Sie existiert ja nur 
ein mal.

> Und das passiert ohne das dir das irgendwie angezeigt wird. Du
> hast auch keine Möglichkeit (ohne grossartige Frickelei) mit einem
> Rutsch alle Dupletten zu ändern,  

Es gibt keine Dubletten, es gibt nur mehrere Hardlinks auf eine 
einzige Datei.

> noch, wie schon gesagt wurde, dir alle Dupletten anzeigen zu
> lassen.

Vermutlich meinst du die Schwierigkeit, mehrfache Hardlinks auf die 
identische Datei anzeigen zu lassen. Man müsste sich wohl ein 
kleines Script basteln, wenn die KDE-Schöpfer nicht mitziehen.

Ansatz: Suche Datei innerhalb des aktuellen Verzeichnisses mit mehr 
als einem Hardlink auf die Datei, dann suche dateisystemweit und 
liste alle Hardlinks auf den gleichen Inode.
Mit einem Schalter wird gesteuert, ob in der Liste zusätzlich auch 
die "einfach" verlinkten Daten gelistet werden.

(Natürlich könnte man auch symbolische Links und einen zentralen 
Pool von mehrfach verwendeten Dateien anlegen. Damit wird es aber 
nicht einfacher, denn vom Pool aus hat man überhaupt keine 
Möglichkeit, die auf den Pool gerichteten symbolischen Links zu 
finden. Aber die häufigste Praxis ist leider, zu jedem Projekt alle 
verwendeten Datenblätter als separate Dateien abzulegen und so 
Speicherplatz mit Dubletten zu verschwenden.)
-- 
Viele Grüße
Werner Holtfreter
--
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 29.07.2009

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 29.07.2009 CEST