Re: Backupstrategie

Autor: Alexander Holler <holler_at_ahsoftware.de>
Datum: Fri, 23 Jan 2009 19:40:45 +0100
Werner Holtfreter wrote:
> Am Freitag, 2009-01-23 14:43:50 schrieb Alexander Holler:
> 
>> Welchen Hardlink-Schrecken meinst du denn, der unter ReiserFS
>> nicht existieren soll?
> 
> Ted rechnet mit 4 kByte pro Directory, also pro Hardlink.
> 
> Steckt der Link in einer Datenbank statt in einem Inode, braucht er 
> vielleicht nur 1/100 bis 1/1000 dieses Platzes.

Ein inode selbst braucht nur 128 o. 256 byte bei extN. Er spricht aber 
von Verzeichnissen, das ist etwas anderes als ein inode. Ich weiß jetzt 
nicht wirklich wie hardlinks auf Verzeichnisse bei den verschiedenen FS 
implementiert sind, das ist ja an sich schon sehr problematisch. 
Ausserdem spricht er von fsck, und das ist wohl gezwungen (oder so 
implementiert) für jedes Verzeichnis eine entsprechende Datenstruktur im 
Speicher zu halten, ganz gleich, ob das nur ein Hardlink oder ein echtes 
Verzeichnis ist. Zumindest verstehe ich den Blog-Eintrag so.

Hast du mal ein reiserfsck auf eine Hardlink-Hölle losgelassen?

Gruß,

Alexander

--
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 23.01.2009

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 23.01.2009 CET