Re: Backupstrategie

Autor: Markus Hochholdinger <Markus_at_hochholdinger.net>
Datum: Tue, 20 Jan 2009 13:14:12 +0100
Hi,

ich mag diesen Thread ;-)

Hier mal etwas von einem (bekannten) Dateisystem-Entwickler dazu:
http://thunk.org/tytso/blog/2009/01/12/wanted-incremental-backup-solutions-that-use-a-database/


Am Freitag, 7. November 2008 11:03 schrieb Raphael Becker:
> On Thu, Nov 06, 2008 at 04:26:20PM +0100, Markus Hochholdinger wrote:
> > Am Donnerstag, 6. November 2008 15:32 schrieb Raphael Becker:
> > > Ein Ansatz geht davon aus, dass man gar keine "Hardlink-Hölle" braucht,
> > > sondern "rsync-diffs" als flache Datei erzeugt, die man ansich nochmal
> > Ich denke das ist je nach Anwendungsfall nicht so gut. Ich z.B. erstelle
> > diese "Hardlink-Hölle" und mounte diese auf den gesicherten Servern
> > unter /backup/ , sodass die Benutzer direkt und selbst auf das Backup
> > zugreifen können.
> Ist klar, das ist ziemlich komfortabel, ich nutze es ja auch selbst.
> Die "Hölle" daran ist mir einmal bewusst geworden, als ich ein
> Filesystem auf eine andere Platte geschoben habe, indem ich es auf der
> einen Platte mit "dump" eingelesen und zwischengespeichert habe
> (Backup-Medium).
> Beim "restore" hatte ich das Problem, dass der dump-Katalog auf dem
> Zielsystem mehr RAM gebraucht hat, als im System steckte (768MB), ich
> musste also per restore-cli die "Hardlink-Hölle" explizit ausschließen
> statt einfach sowas wie
>  cd /new/fs/ && restore -rf < /mnt/usb/backup/foo.dump
> auszuführen.
> Eine "Instanz" bestand etwa aus 7000-10000 Dateien, es waren
> iirc ca 150-200 Hardlinks pro File, letztlich weit über eine Millionen
> Hardlinks. Alles iirc.
>
> BTW: Wieviele Hardlinks darf es pro inode maximal geben?
>
> > Das rsync-diff ist halt recht praktisch wenn es auf Geschwindigkeit und
> > Platz ankommt. Der Komfort leidet aber darunter.
>
> Aber es lässt sich prima als History archivieren. Anders als beim
> inkrementellen Backup (Full-Backup plus N Deltas) kann man ausgehend vom
> aktuellen Stand rückwärts rollen, also zB 5 Deltas einspielen, wenn ich
> vom 30.11. auf den 25.11. zurückwill statt Vollbackup plus 24 Deltas,
> wenn ich eine monatliche Vollsicherung fahre. Allerdings braucht man
> eine "Tageskopie", von der aus man zurückrollen kann (die man aber
> ohnehin zur Erstellung der Deltas benötigt).
>
> Gruß
> Raphael

-- 
Gruß
                                                          \|/
       eMHa                                              (o o)
------------------------------------------------------oOO--U--OOo--
 Markus Hochholdinger
 e-mail  mailto:Markus_at_Hochholdinger.net             .oooO
 www     http://www.hochholdinger.net                (   )   Oooo.
------------------------------------------------------\ (----(   )-
Ich will die Welt verändern,                           \_)    ) /
aber Gott gibt mir den Quelltext nicht!                      (_/


--
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 20.01.2009

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 20.01.2009 CET