Re: LAMP: ansatz korrekt?

Autor: Marc Haber <mh+uugrn_at_zugschlus.de>
Datum: Mon, 17 Nov 2008 19:26:19 +0100
Hallo Markus,

On Mon, Nov 17, 2008 at 07:16:20PM +0100, Markus Bucher wrote:
> ich habe mir folgendes Szenario ausgedacht und möchte gerne eure Meinung 
> dazu hören.
> 
> Ich habe zwei Server, Server 1 und Server 2. Beide zusammen beherbergen 
> eine TYPO3-Installation und teilen sich die Arbeit. Einer hält den 
> Apache (Server 1), der andere die MySQL-DB(Server 2).
> 
> Server 1 ist MySQL-Slave von Server 2 und hält einen identischen 
> DB-Stamm per Replikation.
> Server 2 gleicht per rsync alle x Minuten das Dateiverzeichnis mit 
> Server 1 ab.

Hat die Installation so viel zu tun dass die Trennung von Apache und
MySQL not tut?

Ist es im Störungsfall wichtig, dass man wirklich auf aktuellem
Datenbankstand weiterfährt, oder ist akzeptabel, dass man (z.B.
viermal am Tag) Schnappschüsse der Datenbank macht und die dann
rübersynced?

Wenn der Rückfall auf den letzten Schnappschuss akzeptabel ist, würde
ich auf die Replikation verzichten (das war mir immer schon
unsympathisch) und besser mit mylvmbackup arbeiten.

> Mein zweiter Teil betrifft den Nameserver. Ich dachte mir, Server 1 als 
> primary und Server 2 als secondary nameserver laufen zu lassen.

Sind die beiden Server in unterschiedlichen Netzen?

> Im Normalfall beantwortet Server 1 die Anfrage und liefert die IP von 
> Server 1 aus.
> Im Falle des Ausfalls von Server 1 würden dann Anfragen an domain.tld an 
> Server 2 geleitet, der seine eigene IP als Ziel zurückgibt und damit 
> dann den eigenen Apache anstößt.

Das ist nicht so einfach, weil Du in aller Regel keinen Einfluss
darauf hast, welcher Server zuerst gefragt wird. Der DNS selbst - im
Gegensatz zum Fall SMTP - kennt das Konzept von primary und secondary
nicht.

Ich würde beide Server als Master laufen lassen und die Datenbestände
mit rsyncen, weil Du ja eh ein rsync am Hals hast.

Steht im Pflichtenheft, dass das Failover transparent und ohne
menschlichen Eingriff zu erfolgen hat?

Grüße
Marc

-- 
-----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber         | "I don't trust Computers. They | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |  lose things."    Winona Ryder | Fon: *49 621 72739834
Nordisch by Nature |  How to make an American Quilt | Fax: *49 3221 2323190
--
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 17.11.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 17.11.2008 CET