Re: Backupstrategie

Autor: Raphael Becker <rabe_at_uugrn.org>
Datum: Fri, 7 Nov 2008 11:03:26 +0100
Hi Markus,

On Thu, Nov 06, 2008 at 04:26:20PM +0100, Markus Hochholdinger wrote:
> Am Donnerstag, 6. November 2008 15:32 schrieb Raphael Becker:
> [..]
> > Ein Ansatz geht davon aus, dass man gar keine "Hardlink-Hölle" braucht,
> > sondern "rsync-diffs" als flache Datei erzeugt, die man ansich nochmal

> Ich denke das ist je nach Anwendungsfall nicht so gut. Ich z.B. erstelle 
> diese "Hardlink-Hölle" und mounte diese auf den gesicherten Servern 
> unter /backup/ , sodass die Benutzer direkt und selbst auf das Backup 
> zugreifen können.

Ist klar, das ist ziemlich komfortabel, ich nutze es ja auch selbst.

Die "Hölle" daran ist mir einmal bewusst geworden, als ich ein
Filesystem auf eine andere Platte geschoben habe, indem ich es auf der
einen Platte mit "dump" eingelesen und zwischengespeichert habe
(Backup-Medium). 

Beim "restore" hatte ich das Problem, dass der dump-Katalog auf dem 
Zielsystem mehr RAM gebraucht hat, als im System steckte (768MB), ich 
musste also per restore-cli die "Hardlink-Hölle" explizit ausschließen 
statt einfach sowas wie 

 cd /new/fs/ && restore -rf < /mnt/usb/backup/foo.dump 

auszuführen.

Eine "Instanz" bestand etwa aus 7000-10000 Dateien, es waren
iirc ca 150-200 Hardlinks pro File, letztlich weit über eine Millionen
Hardlinks. Alles iirc.

BTW: Wieviele Hardlinks darf es pro inode maximal geben? 

> Das rsync-diff ist halt recht praktisch wenn es auf Geschwindigkeit und Platz 
> ankommt. Der Komfort leidet aber darunter.

Aber es lässt sich prima als History archivieren. Anders als beim
inkrementellen Backup (Full-Backup plus N Deltas) kann man ausgehend vom
aktuellen Stand rückwärts rollen, also zB 5 Deltas einspielen, wenn ich
vom 30.11. auf den 25.11. zurückwill statt Vollbackup plus 24 Deltas,
wenn ich eine monatliche Vollsicherung fahre. Allerdings braucht man
eine "Tageskopie", von der aus man zurückrollen kann (die man aber
ohnehin zur Erstellung der Deltas benötigt).

Gruß
Raphael

-- 
Raphael Becker          <rabe@uugrn.org>          http://rabe.uugrn.org/
GnuPG:                E7B2 1D66 3AF2 EDC7 9828  6D7A 9CDA 3E7B 10CA 9F2D
.........|.........|.........|.........|.........|.........|.........|..


--
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 07.11.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 07.11.2008 CET