Wer-kennt-Wen vs. Web-of-Trust

Autor: Raphael Becker <rabe_at_uugrn.org>
Datum: Fri, 24 Oct 2008 13:15:45 +0200
Hallo zusammen,

vermutlich haben die meisten hier von Wer-kennt-Wen ("WkW") gehört, 
manche vielleicht auch schon diese "Einladungsmails" von Bekannten 
bekommen und (hoffentlich) nicht ganz so viele von Euch sind bereits 
in diesem Netz ... 

Wieso eigentlich "hoffentlich nicht"?

Worin besteht, abgesehen vom "Look-and-Feel" der Unterschied zu einem 
"Web-of-Trust", wie es bei GnuPG gepflegt wird? Ausgehend von einem 
beliebigen GnuPG-Schlüssel kann man systematisch das gesamte WoT-Umfeld 
eines Menschen zusammensuchen, ja sogar den Zeitpunkt des Kontakts kann 
man damit nachvollziehen und z.B. mit Orten von Veranstaltungen 
zusammenführen (*Linux*Tag*, *con*, *C3, ... )   

Ich persönlich habe nicht sonderlich auf Geheimhaltung meiner Daten
geachtet, dennoch habe ich zB bewusst keinen Account bei WkW, einfach
weil ich dabei ein "ungutes Gefühl" habe. Konsequenterweise müsste ich 
das auch bei CAcert, GnuPG Keys und allem anderen auch haben. Schon 
allein, dass ich meine Mails alle signiert verschicke macht es unheimlich
einfach, meine Spuren (und Kontakte) anhand einer Unique-ID zu verfolgen.

Warum ist also "WkW (&Co) böse" und "WoT gut"? 

Auch ich rege mich auf über (m)eine Steuer-Nummer vom Staat, aber wünsche
mir, elektronisch mit ihm kommunizieren zu können. Will man das
wirklich?

Gruß
Raphael "Freitagslaune" Becker
-- 
Raphael Becker          <rabe@uugrn.org>          http://rabe.uugrn.org/
GnuPG:                E7B2 1D66 3AF2 EDC7 9828  6D7A 9CDA 3E7B 10CA 9F2D
.........|.........|.........|.........|.........|.........|.........|..


--
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 24.10.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 24.10.2008 CEST