Re: Backupstrategie

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Tue, 14 Oct 2008 19:22:58 +0200
Hallo Markus,

am Dienstag, 2008-10-14 18:55:46 schrieben Sie:

> soweit ich es verstehe macht rsync Prüfsummen wenn sich nur Teile
> einer Datei geändert haben und übertragt dann nur Änderungen.

Ja. Aber das setzt voraus, dass am beiden Enden Rechner sind, um die 
Datei komplett vom Medium zu lesen um dann Prüfsummen zu bilden. 
Bereits das dauert natürlich länger, als bei den meisten Dateien 
nur Timestamps zu vergleichen.

Wenn aber nur ein Rechner für beide Medien vorhanden ist, dann 
können die Prüfsummen nur gebildet werden, wenn beide Dateien zum 
Rechner übertragen werden. Dies ist z.B. der Fall, wenn jemand eine 
DVD-RAM oder eine USB-Festplatte mit der Festplatte im Rechner 
abgleichen möchte.

> Tatsächlich habe ich auf den zweiten Blick etwas gefunden: Die
> Option "--checksum". Hört sich langsam an, aber im Prinzip könnte
> ich ja einmal im Monat rsync mit dieser Option laufen lassen

Sag ich ja, dass das langsam geht.

Auch ich halte es für richtig, die Dateien gelegentlich zu lesen 
und/oder sogar neu zu schreiben. Aus diesem Grund kopiere ich 
wöchentlich eine komplette Festplatte mit dd. Und bilde 
anschließend Prüfsummen beider Platten. Damit hat man einen Test, 
der über die Festplatte hinaus auch Kabel, Controller usw. umfasst 
(und mit dem ich vor Jahren den VIA686-Bug auf meinem System 
entdeckt habe, nach dem ich sonst nicht gesucht hätte.)
-- 
Viele Grüße
Werner Holtfreter

--
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 14.10.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 14.10.2008 CEST