Re: SATA Migration

Autor: Christian Leber <christian_at_leber.de>
Datum: Mon, 31 Mar 2008 22:55:26 +0200
On Mon, Mar 31, 2008 at 05:28:14PM +0200, Werner Holtfreter wrote:

> USB-Gehäuse, die Geld kosten. Ähnlich viel wie Wechselrahmen mit 
> Träger - die ich im Vergleich zu USB-Gehäusen aber vorziehen würde 
> (gleichgültig ob nun mit ATA oder SATA). Schneller, und man muss 
> kein extra Netzteil anstecken.

http://www.sharkoon.de/html/produkte/externe_gehaeuse/sata_quickport/index.html
Ausgefallenere Modelle gibt es auch:
http://www.tomshardware.com/de/USB-Dockingstation-eSATA-SSI,news-240671.html

> > Mit USB2 schaffst Du (linear) mindestens 25MB/sec,

Naja, gerade so.
 
> Es kommt aber noch was hinzu: 1 x im Monat mache ich die gerade 
> geklonte Backupplatte zur Arbeitsplatte, um die Platten gleichmäßig 
> abzunutzen. Der Rechner hat keine festeingebaute Platte. Da wäre es 
> doch etwas unglücklich, die Platte stets per USB auszubremsen.

Jmd. von einer Datenrettungsfirma hat mir ausdrücklich von diesen
billigen Wechselrahmen abgeraten.

Bei SATA sind zumindest Daten und Commands geschuetzt, also weniger ein
Problem.

> Diese Wechselmöglichkeit ist schon deshalb wichtig, weil ein 
> komplettes Restore sich damit auf den Tausch der Platte beschränkt.

Wenn es so eilt sollte man ein RAID verwenden.

> Ein USB-Gehäuse hat auch Vorteile: Die Daten können auf beliebigen 
> anderen Rechnern benutzt werden und es gibt die Chance, dass ein 
> amoklaufendes Netzteil im Rechner die Platte unversehrt lässt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Platte runterfaellt, der 50 cent USB chip die
Daten frisst oder das 80 cent Netzteil die Platte schrottet ist
groesser als das PC Netzteil sowas macht.

> Die komplette Platte zu klonen und beide Platten anschließend 
> gleichzeitig nochmal auszulesen (Prüfsumme bilden) dauert hier 
> knapp 1 Stunde.

Glueckwunsch, dann haben beide Platten den gleichen Fehler der in der
Zeit entstanden ist als nur 1 Platte im System war.

Lagerst Du die Platten offsite?


Gruss
Christian Leber

-- 
  "Omnis enim res, quae dando non deficit, dum habetur et non datur,
   nondum habetur, quomodo habenda est."       (Aurelius Augustinus)

-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 31.03.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 11.04.2008 CEST