Re: rsync-Fehler

Autor: Markus Hochholdinger <Markus_at_hochholdinger.net>
Datum: Fri, 7 Mar 2008 11:48:13 +0100
Am Donnerstag, 6. März 2008 23:46 schrieb Marc Haber:
> On Thu, Mar 06, 2008 at 10:29:49PM +0100, Marc Haber wrote:
> > On Thu, Mar 06, 2008 at 10:07:06PM +0100, Markus Bucher wrote:
> Und was ich noch vergessen hatte: Man kann natürlich auch das rsync so
> oft immer wieder neu starten bis keine signifikanten Änderungen mehr
> im Summary stehen. Muss man halt die letzten paar Zeilen der Ausgabe
> von rsync parsen.

quick and dirty wäre das dann in etwa:
for i in 1 2 3
do
  rsync ... && break
done


Meine Liebings-Optionen bei rsync über ssh:
rsync --archive --numeric-ids --hard-links --one-file-system --delete \
  --compress --rsh=ssh --verbose \
  /dir/ server:/dir/


-- 
Gruß
                                                          \|/
       eMHa                                              (o o)
------------------------------------------------------oOO--U--OOo--
 Markus Hochholdinger
 e-mail  mailto:Markus_at_Hochholdinger.net             .oooO
 www     http://www.hochholdinger.net                (   )   Oooo.
------------------------------------------------------\ (----(   )-
                                                       \_)    ) /
                                                             (_/


-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 07.03.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 07.03.2008 CET