Re: rsync-Fehler

Autor: Marc Haber <mh+uugrn_at_zugschlus.de>
Datum: Thu, 6 Mar 2008 23:46:15 +0100
On Thu, Mar 06, 2008 at 10:29:49PM +0100, Marc Haber wrote:
> On Thu, Mar 06, 2008 at 10:07:06PM +0100, Markus Bucher wrote:
> >  Kann ich das irgendwie abfangen, außer indem ich das ganze zu einer
> >  anderen Uhrzeit laufen lasse?
> 
> Du könntest die Zwangstrennung vor dem Backup erzwingen oder einen
> DSL-Zugang mit fester IP-Adresse verwenden (so dass Du nach der
> Trennung wieder dieselbe IP-Adresse bekommt und die Applikation nur
> ein kurzes Stocken bemerkt). Ich lass meine Backups über einen
> OpenVPN-Tunnel laufen, das ist dann für die Applikation im Prinzip
> dasselbe wie eine feste IP-Adresse, wobei die Daten doppelt
> verschlüsselt werden.

Und was ich noch vergessen hatte: Man kann natürlich auch das rsync so
oft immer wieder neu starten bis keine signifikanten Änderungen mehr
im Summary stehen. Muss man halt die letzten paar Zeilen der Ausgabe
von rsync parsen.

rsync ist in sich ja sehr robust, und wenn es einmal abbricht, setzt
es beim nächsten Mal halt dort wieder an wo es abgebrochen wurde.

Grüße
Marc

-- 
-----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber         | "I don't trust Computers. They | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |  lose things."    Winona Ryder | Fon: *49 621 72739834
Nordisch by Nature |  How to make an American Quilt | Fax: *49 3221 2323190
-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 06.03.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 06.03.2008 CET