ReiserFS v3 versus ext3

Autor: Werner Holtfreter <Holtfreter_at_gmx.de>
Datum: Wed, 27 Feb 2008 15:25:56 +0100
Hallo,

Marc Haber schrieb kürzlich:

| Ich mag jetzt nicht wie üblich über Reiserfs lästern

Warum lästern? Ich nutze es schon seit Jahren sorgenfrei. Mir 
gefällt daran, dass ich mir keine Gedanken um die richtige Zahl der 
Inodes machen muss. Ich könnte mir vorstellen, dass bei meinen rund 
10.000 Mails im maildir-Verzeichnissen mit ext2 oder 3 schon 
etwas "Luft" mit verpackt würde (oder eben viele Inodes zu 
speichern wären).

Ob es auch schneller ist, wenn massenhaft Dateien zu löschen sind 
(bei mir täglich ein Hardlink-Backup von /home) habe ich nicht 
getestet.

Novel/Suse macht seit einiger Zeit ext3 zum Default. Hier gibts ein 
bisschen bla bla dazu: 
http://www.novell.com/linux/filesystems/faq.html
-- 
Viele Grüße
Werner Holtfreter
-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 27.02.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 27.02.2008 CET