Re: Virtualisierung

Autor: Markus Hochholdinger <Markus_at_hochholdinger.net>
Datum: Mon, 21 Jan 2008 10:16:55 +0100
Hi,

Am Sonntag, 20. Januar 2008 23:15 schrieb Andreas Krauß:
> ich habe/hatte die gleichen Probleme wie Du ... mit dem kleinen
> Unterschied mein Windows-PC ist sein 3-4 Monaten aus :-D
> Ich lasse mein Windows XP (natürlich mit Lizenz!) in VirtualBox
> http://virtualbox.org/  unter Ubuntu 7.10 laufen ....

dem schließe ich mich an. Xen ist mehr etwas für den Servereinsatz und nicht 
ganz einfach aufzusetzen. qemu ist meiner Erfahrung nach sehr langsam, auch 
mit Kernel-Modul. VMWare ist böse, da kommerziell ;-)
Mein letztes "Windows-Setup" habe ich dann mit VirtualBox probiert und bin 
sehr positiv überrascht. Man _liest_ sogar, dass es _flinker_ als VMWare 
sei... aber das darf man ja nicht sagen...
Das Frontend für VirtualBox ist ähnlich wie bei VMWare. Ein großer Vorteil bei 
VirtualBox, es gibt zusätzlich ein Command-Line-Interface, sprich man kann 
virtuelle Instanzen auch von der Kommandozeile aus verwalten.

Was ich bisher noch nicht probiert habe ist kvm, aber dafür braucht man 
Unterstützung (VT oder AMD-V) im Prozessor (und BIOS).


-- 
Gruß
                                                          \|/
       eMHa                                              (o o)
------------------------------------------------------oOO--U--OOo--
 Markus Hochholdinger
 e-mail  mailto:Markus_at_Hochholdinger.net             .oooO
 www     http://www.hochholdinger.net                (   )   Oooo.
------------------------------------------------------\ (----(   )-
                                                       \_)    ) /
                                                             (_/


-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/

Empfangen am 21.01.2008

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 21.01.2008 CET