Re: Namenauflösung

Autor: Sebastian Laubscher <sebastian_at_laubscher.de>
Datum: Wed, 31 Oct 2007 09:38:09 +0100
Hallo Werner,

On Oct 31, 2007, at 12:29 AM, Werner Holtfreter wrote:
> 3. Warum wurde dieser wichtige Eintrag entfernt?
> Weil ich dort lästige, flimmernde Werbebanner "geerdet" habe, mit
> Einträgen wie [...]
Mache ich staendig so. Auch gerne, wenn Aktualisierungen im DNS
noch nicht komplett durch den sync gelaufen sind, kann das sehr
hilfreich sein. Man sollte nur dran denken und nicht uebermaessig viel
in die /etc/hosts eintragen.

> 4. Ist es regelwidrig, mehrere 127.0.0.1-Einträge in /etc/hosts zu
>    machen oder reagiert Yast Suse10.0 da fehlerhaft?
Auf FreeBSD, Debian und MacOS habe ich schon mehrere 127.0.0.1-Eintraege
in der hosts-Datei gehabt. Ich numeriere halt meistens hoch, d.h.

   127.0.0.1 localhost
   127.0.0.2 localwiki
   127.0.0.3 localfoo
      usw.

da ja was komplette Netz 127.0.0.0/8 auf der lokalen Schnittstelle  
bleibt, hast Du
genug Adressen zur Auswahl. Ich denke nicht, dass es hier spezielle  
Regeln
gibt, die ein seltsames Verhalten foerdern. Bei den obigen drei OSen  
laeuft's
ja wunderbar.

> 1. Was kommt da von OpenDNS.com für eine seltsame, blockierende
>    Antwort bzw. wie kann man das feststellen?
Ob Dich der Server falsch verbindet, z.B. ueber oeffentliche DNS- 
Dienste,
Beispielsweise das Web-Frontend

   http://traceroute.tools.interdose.com

verwendet sowohl unsere eigenen als auch oeffentliche standard DNS- 
Server,
da sollten die korrekten Namen aufgeloest werden. (Ja, eigentlich  
ist's zum
tracen da, loest aber auch wunderbar Namen und IPs auf ;-)


Viel Erfolg, ich hoffe meine Erfahrung kann hier jemand bestaetigen.
Sebastian
-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Wiki: http://wiki.uugrn.org/wiki/UUGRN:Mailingliste
Archiv: http://lists.uugrn.org/
Empfangen am 31.10.2007

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 31.10.2007 CET