Re: FTP noch aktuell?

Autor: Alexander Holler <holler_at_ahsoftware.de>
Datum: Thu, 04 Oct 2007 19:28:00 +0200
Hallo,

Werner Holtfreter schrieb:
> Hallo,
> 
> ich suche einen einfachen Weg, eine Datei ~1 GByte übers Internet zu 
> senden.

> Das GMX-Mediacenter steigt auch aus und meldet wenig plausibel, das 
> Transfervolumen des Monats (2 GByte) sei erschöpft.

Wenn das die Datei per Mail verschickt (ASCII), wird daraus sehr viel
mehr als ein GB, min. 2, eher sogar 3.

> Falls FTP noch Stand der Technik ist: Welchen einfachen Server könnt 
> ihr empfehlen? Vorzugsweise unter KDE.
> 
> Falls nicht: Was dann?

Das praktikabelste ist imho, wenn du dir einen DynDNS-Account besorgst,
lokal einen Webserver einrichtest und port 80 vom Router weiterleiten
lässt. Dann kann sich der Empfänger das einfach selbst von dir saugen
(mit Downloadmanager oder wget -c, damit nach einem Abbruch des
Downloads nicht von vorne angefangen wird).

Eine Datei dieser Grösse kurzeitig im Internet zwischenzulagern, macht
mit einem DSL-Zugang auch nicht unbedingt Sinn, der Upload dauert
alleine so lange, daß du das kaum innerhalb der bei der Telekom üblichen
max. Verbindungszeit von 24h schaffst. D.h. damit wird es wohl auch
schwierig so eine Datei irgendwo bei einem dieser freien Dienste abzulegen.

Gruß,

Alexander


-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Empfangen am 04.10.2007

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.2.0 : 04.10.2007 CEST