Re: SSH: Brute-force Attacken abfangen?

Autor: Michael Lestinsky <michael_at_lestinsky.de>
Datum: 24.01.2007
Am 24.01.2007 schrieb Marc Haber:
> Ich denke persönlich gerade darüber nach, weltweit erreichbare sshds
> abzustellen und durch sshds zu ersetzen, die nur durch einen
> OpenVPN-Tunnel erreichbar sind.

Unter den betroffenen Systemen sind auch die UUGRN-Server. Ich glaube
nicht, dass sowas praktikabel ist, wenn das noch mehr als ein User 
verwenden soll. Aber ich denke ernsthaft darüber nach, nur noch einen sshd
in der Firewall von außen freizugeben, von dem aus man sich nur noch 
intern weiterverbinden kann.

Bye,
Michael
-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Received on Wed Jan 24 12:08:55 2007

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.

Weitere Links: