Re: Online-Shops

Autor: Raphael H. Becker <Raphael.Becker_at_gmx.de>
Datum: 11.01.2007
Hi Naddy,

On Sat, Jan 06, 2007 at 09:23:09PM +0000, Christian Weisgerber wrote:
> 2. Registrierungspflicht
[...]
> Positivbeispiel: Die Fluggesellschaften (Lufthansa, Condor, Malév,
> Air Canada), bei denen ich bisher online gebucht habe, haben das
> alle ohne Registrierung abgewickelt. Na also, geht doch.

Kennst Du einen Online-Shop in .de, der Waren gemäß dem Deutschen
Fernabsatzgesetz verkauft, der KEINE Registrierungspflicht hat?

Es würde mich persönlich interessieren, ich bin mir nicht sicher, ob das
überhaupt möglich ist. Evtl. gibt es auch eine Unterscheidung zwischen
Waren und Dienstleistungen.

Das Problem dürfte in der Datenstruktur von Online-Shops bestehen, dass 
man Bestellungen und damit verbundene Buchungen immer mit einem Kunde
verbinden muss. In der Datenbank entspricht das einer Tabelle
"Kundenstamm". Ad-Hoc Bestellungen ohne permanente Registrierung müsste
man im Shop derart umsetzen, dass ein temporärer Kunde ("Session")
generiert wird, der nach Abwicklung des Geschäfts entweder gelöscht oder
deaktiviert wird.

Online-Laufkundschaft ist etwas schwiriger zu gestalten wie z.B. bei
einem Ladengeschäft. Der Unterschied liegt darin, dass Bestellung, 
Warenversand und Zahlung asyncron laufen. Im Ladengeschäft ist der Kunde
in seiner körperlichen Präsenz das "Token", online ist es entsprechend
eine Online-Identität. Und da diese (zum Glück) nicht vereinheitlicht
ist, ist eine Registrierung der "praktikable" Weg. 

Mich würden hier einmal rechtliche Mindestvoraussetungen interessieren.

Gruß
Raphael "IANAL" Becker


-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn


Received on Thu Jan 11 21:20:52 2007

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.

Weitere Links: