Re: NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung - Kooperation mit dem Geheimdienst

Autor: Alexander Holler <holler_at_ahsoftware.de>
Datum: 10.01.2007
Thomas Hochstein schrieb:

> Nachdem die NSA nicht nur geheimdienstliche Aufgaben hat (Signals
> Intelligence), sondern auch Forschungs-, Beratungs- und
> Unterstützungsaufgaben im Bereich der Datensicherheit und des
> Datenschutzes (Information Assurance), ist das m.E. nicht besonders
> überraschend:

Nunja, aber nachdem die amerikanische Regierung schon keine Hemmungen 
hat, sich ungeniert die (doch sehr heiklen) Transferdaten einer 
europäischen Firma (SWIFT) zu beschaffen, kann wohl niemand ernstlich 
glauben, daß irgendwelche Daten die bei der nordamerikanischen Firma 
Microsoft landen in irgendeiner Art und Weise dort sicher vor dem 
Zugriff der US-Regierung sind.
Und das sollte schon einigen Behörden und Firmen zu denken geben, 
insbesondere weil die ganze Ausspähung von Windowsnutzern mit Vista 
nicht weniger, sondern mehr wird.
Auch das mögliche "Remote-Abschalten" einer Vista-Installation durch 
Microsoft ist imho ein sehr heikler Punkt.

Gruß,

Alexander



-- 
http://mailman.uugrn.org/mailman/listinfo/uugrn
Received on Wed Jan 10 20:02:26 2007

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.

Weitere Links: