Re: Computerfriedhof

Autor: Thomas Groß <thomas_at_tgross.net>
Datum: 28.02.2006
On Tue, 2006-02-28 at 14:22 +0100, Timo Zimmermann wrote:
> Das kann ich irgendwie verstehen.
> Ich habe z.B. StarOffice 3.1 Bücher im Schrank, die mal irgendwas um die
> 300 DM gekostet haben, habe aber so gut wie nie reingesehen.
> Wegwerfen wäre für das Geld zu schade, aber so stauben sie ein.
> Bücher über Win98, DOS, PC Anywhere, NT4, VisualBasic, C++ Builder,...
> das Zeug hat alles mal Geld gekostet und ich brauch es nichtmehr,...
> irgendwie frustrieren, dass man sich das Zeug anlegt und nichtmehr
> reinschaut, u.a. weil man die Sprache nichtmehr mag / verwendet,...
> 
> Wenn jemand einfällt was man damit machen kann, als raus mit der
> Sprache :)
Ich habe nach dem Studium viele Fachbücher die ich nicht mehr brauchte
und die alle fast noch neuwertig waren einfach der Unibibliothek
gespendet. Die Bibliothekarin hat sich gefreut und gemeint Bücher die
sie nicht selber brauchen könnten sie eventuell mit anderen Bibliotheken
tauschen.

Ob da jetzt allerdings Bücher zu obsoleten Windows/DOS Versionen gefragt
sind kann ich nicht beurteilen.

	thomas
Received on Tue Feb 28 14:42:44 2006

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.