Re: IDE-Ger

Autor: Christian Leber <christian_at_leber.de>
Datum: 25.11.2005
On Fri, Nov 25, 2005 at 01:33:41AM +0100, Werner Holtfreter wrote:

> ich habe nach der Aufrüstung Duron -> Athlon  mit neuem Motherboard 
> den Versuch gemacht, das installierte System (Suse 9.2) zu booten. 
> Keine Ahnung, ob es weitere Gründe für den Misserfolg gibt, aber es 
> scheiterte schon daran, dass das Kernel-Modul für den 
> On-Board-Promise-Controller *zuerst* geladen wurde und damit die 
> Adressen hda bis hdd belegte. Meine Festplatte am 
> Standard-Controller wurde damit plötzlich zu hde und "/" wurde 
> nicht gefunden.

Dann aender eben in der /boot/grub/menu.lst (bzw. lilo.conf) und
der /etc/fsstab von hda auf hde.

> DIE ZWEITE Lösung wäre, die Geräte an den Promise-Chip zu stecken, 
> der wahlweise ja *ohne* RAID-Funktionalität arbeitet. Dann fängt es 
> wieder mit hda an.
> 
> Was spricht für oder gegen diese zweite Lösung? Vielleicht ist es 
> auch einfach egal, ob die Festplatte am Standard-Controller oder am 
> Promise hängt?

Kommt drauf an wieviele und wie schnelle Platten du hast, der Promise
Controller ist natuerlich langsam und naja langsam ist er auch
und unzuverlaessig.
Hab ich erwaehnt, dass Promise Produkte nicht frei von Problemen sind?

Und selbst falls der Promise Controller taugen wuerde waere er
wahrscheinlich per langsamen PCI bus angeschlossen.

> (Beim googln fand ich den Rat, die Geräte zunächst über alle 
> vorhandenen Controller zu verteilen, dann die Kanäle zu nutzen und 
> erst an dritter Stelle an einem Kabel zwei Geräte zu betreiben.)

Natuerlich sollten pata Geraete am besten einzeln an einem Channel
haengen, ob es allerdings schneller ist eine Festplatte an einem
langsamen PCI Controller zu haengen oder 2 Platten an einen Channel
der Board chipsatzes ist IMO keine ausgemachte Sache, besonders wenn man
noch andere PCI Geraete hat.

Gruss
Christian Leber

-- 
  "Omnis enim res, quae dando non deficit, dum habetur et non datur,
   nondum habetur, quomodo habenda est."       (Aurelius Augustinus)
  Translation: <http://gnuhh.org/work/fsf-europe/augustinus.html>
Received on Fri Nov 25 11:10:05 2005

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.