Re: Partitionstabelle nach Windows Ruhezustand geändert

Autor: Gunter Kühne <gunter-k_at_web.de>
Datum: 30.10.2005
Am Sonntag, 30. Oktober 2005 18:43 schrieb Andreas Closmann:
> Hallo zusammen,
>
> ich habe Probleme mit einem Multi-Boot System. Auf dem Rechner ist
> Debian und Windows XP installiert.
>
> Immer wenn ich den Rechner unter Windows in den Ruhezustand versetzt
> habe, ändert mir (höchstwarscheinlich) Windows meine Partitionstabelle
> so ab, das ich Debian nicht mehr booten kann. Ganz schön böse von dem
> Windows. :-(
>
> Meine Patitionierung sieht in etwa so aus:
>
> hda1: 	irgend eine Recovery Partition
> hda2:	ext3 --> mount nach /boot enthält GRUB
> hda3: 	NTFS --> Windows XP
> hda5:	ext3 --> / enthält Debian
> hda6:	FAT32 --> Datenaustausch zwischen Win und Linux
> hda7:	SWAP
>
> Nach einen Ruhezustand ist nicht mehr hda2, sondern hda3 als Boot-Device
> aktiviert. Sprich das System übergeht GRUB und bootet direk Windows.
> *kopfschüttel*
>
> Hat Jemand von euch eine Idee. Die Systemwiederherstellung hab ich
> bereits deaktiviert.
>
>
> Danke und Gruß
>
>
> Andy
ich würde sagen Grub gehört auf hda direkt 
Also sozusagen In den MBR der Platte hda.
(Schau mal nach welche Partition primäre P.Ist)
Ich vermute mal das auf hda 1 im MBR irgendein Wiedererherstellungstool ist. 
Gunter
Received on Sun Oct 30 19:15:50 2005

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.