Re: Domains überprüfen / Senderfakes

Autor: Marc Haber <mh+uugrn_at_zugschlus.de>
Datum: 23.09.2005
On Thu, Sep 22, 2005 at 06:16:59PM +0200, Andreas Krauß wrote:
> das klingt fast wie SPF .... siehe spf.pobox.com
> 
> über einen Eintrag im DNS legt der Domain-Eigener fest, welches
> Rechner (wie z.B. A-Record, MX-Record oder beliebige IP-Adressen)
> authorisiert sind eMail für diese Domain zu versenden.
> Die entsprechende Auswertung ist in Spammassin m.W. schon enthalten.

SPF, Domainkeys, SenderID oder wie die ganzen anderen
Absender-Verifikations-Mechanismen heißen sind in Fachkreisen nicht
unumstritten, weil sowohl der Nutzen bezweifelt wird als auch diese
Verfahren prinzipbedingt false positives erzeugen.

Mein Urteil: Rohrkrepierer. Bleiben lassen.

Grüße
Marc

-- 
-----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber         | "I don't trust Computers. They | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |  lose things."    Winona Ryder | Fon: *49 621 72739834
Nordisch by Nature |  How to make an American Quilt | Fax: *49 621 72739835
Received on Fri Sep 23 17:27:57 2005

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.