Re: MySQL auslesen mit Script und CRON-Job

Autor: Raphael H. Becker <Raphael.Becker_at_gmx.de>
Datum: 23.09.2005
On Thu, Sep 22, 2005 at 06:48:57PM +0200, Patrik Halbritter wrote:
> hat jemand schon einmal versucht eine bestehende MySQL-Datenbank mit einem 
> Script auf der betreffenden Maschine anzuzapfen, um beispielsweise eine 
> automatische Erinnerungsmail für einen Geburtstag (bspw. 1 Woche im Voraus) 
> sich schicken zu lassen?
> 
> Wer kann mal einen Tip geben, wie man das als CRON-Job hinbekommt eine 
> Datenbank bezüglich des Geburtstagsdatums durchzuscannen und danach eine 
> E-Mail abzusetzen?

MySQL aus Shellscripts sind vollkommen unproblematisch:

echo "select bla,blubb,foo,bar from fasel where blubber;" | 
mysql -u user -ppasswort -h hostname dbname |
tail -n +2 | tr '\t' '|' |
while IFS='|' read BLA BLUBB FOO BAR junk; do
  # Hier hat man für jeden Record aus der Abfrage die jeweiligen
  # Variablen / Spalten

  echo "Bla=$BLA ...xyz 123 ...  BAR=$BAR"

done

MySQL ist ansich sehr mächtig, d.h. man kann auch äußerst komplexe
Abfragen gestalten. Mit dem Shellscript verarbytet man lediglich das
Ergebnis innerhalb der while-Schleife, zeilwenweise.

Bei Interesse stelle ich zum Oktoberfest ein paar Praxisbeispiele von
MySQL-Integration in Shellscripten vor, mit den beiden Schwerpunkten
a) SQL-Abfragen gestalten, SQL-Grundlagen
b) Verarbeitung von Ergebnisrecords in Form von separierten Listen (zB
|-separierte, s.o.) mit Unix- oder Shell-Bordmitteln (sed, awk, tr, cut,
grep, ... )

Siehe auch http://rabe.uugrn.org/scripts/vortrag/mysql.html

Interessenten spechen mich bitte direkt auf der Party drauf an,
vorzugsweise mit eigener Hardware und vorinstallierter mysql-DB, ggf
kann ich diese aber auch auf dem neuen Party-Server einrichten.

MfG
-- 
Raphael Becker                                    http://rabe.uugrn.org/
                      http://schnitzelmitkartoffelsalat.und.rahmspin.at/
.........|.........|.........|.........|.........|.........|.........|..


Received on Fri Sep 23 00:33:01 2005

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.