Re: 2 Netzwerkkarte - getrennter Raum

Autor: Markus Hochholdinger <Markus_at_Hochholdinger.net>
Datum: 04.08.2005
Hi,

Am Donnerstag, 4. August 2005 09:06 schrieb Timo Zimmermann:
> Ich will wie gesagt 2 Nics, die später mit iptables so eingestellt
> werden, dass die Anfragen vom Gateway (192.168.0.1) nur von eth1
> beantwortet werden und der Rest aus dem lokalen Netz auf eth0 geht.
> Nur stört mich das Phänomen etwas, dass Karten, die nicht im Netz
> hängen auf ping's antworten können.

zwei Möglichkeiten genau dieses Problem zu lösen:

1. Du setzt arp Einträge von eth0 und eth1 manuelle, ähnlich einer 
transparenten Firewall.

2. Du machst iptables Regeln auf dem Server mit den zwei Nics, sodass auf eth0 
nur die Destination .2 angenommen wird und auf eth1 nur die .3.


Allerdings bezweifel ich, dass dies Sinnvoll ist, da ja beide Netzwerkkarten 
im physikalisch selben Netz und auch im selben IP-Netz sind.


Da ich das Grundproblem nicht kenne hier zwei Vorschläge Dein Problem anders 
zu lösen:

A. Wäre es nicht besser einen extra IP-Adresse-Bereich zwischen gateway und 
server einzurichten? Und noch besser, ein eigenes physikalisches 
Netzwerksegment dafür zu nutzen?

B. Oder wenn es Dir nur um den Durchsatz geht, dann setze doch einfach 
Kanalbündelung ein (Stichwort: bonding).


Was ist eigentlich das Ziel? Lastverteilung oder Sicherheit? Bei 
Lastverteilung setze Vorschlag B ein, wenn es um Sicherheit geht empfehle ich 
Vorschlag A.


-- 
Gruß
                                                          \|/
       eMHa                                              (o o)
------------------------------------------------------oOO--U--OOo--
 Markus Hochholdinger
 e-mail  mailto:Markus@Hochholdinger.net             .oooO
 www     http://www.hochholdinger.net                (   )   Oooo.
------------------------------------------------------\ (----(   )-
                                                       \_)    ) /
                                                             (_/


Received on Thu Aug 4 16:02:48 2005

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.