Re: Performance Problem

Autor: <alexander_at_dehoff.ch>
Datum: 06.06.2005
Hallo Thomas,

scheint der richtige Ansatz zu sein:

/dev/hda:
 setting using_dma to 1 (on)
 HDIO_SET_DMA failed: Operation not permitted
 using_dma    =  0 (off)

Wie kann ich das umgehen (anderes Kabel, wie Christian meinte, bzw. jede
Platte an nen einzelnen Controller hängen)?

Danke schonmal!

Alexander

Thomas Groß schrieb:

> On Thu, 2005-06-02 at 13:48 +0200, alexander@dehoff.ch wrote:
>
>> Hi Leute,
>>
>> ich mal wieder ;)
>>
>> Ich habe inzwischen meinen Server (Debian sarge) etwas modifiziert
>> (anderes Board, andere Platten, naja, OK, fast ein neuer Server ;) )
>> und die Performance der IDE-Platten ist zum ko***en, fr einen
>> Kopiervorgang von IDE-Platte auf IDE-Plate von 100MB braucht er ne
>> knappe Minute (Laut hdparm -i /dev/hda) ist udma5 aktiv.
>
>
> Das sagt nur, dass die Platte den udma5 Modus benutzt falls sie
> überhaupt im DMA Modus angesprochen wird.
> Mach mal hdparm /dev/hda und wenn da nicht    using_dma    =  1 (on)
> rauskommt musst du den DMA Modus noch mit hdparm -d einschalten.
> Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich nachschauen ob readahead,
> multcount, unmasqirq und IO_support richtig gesetzt sind.
>
>     thomas
>
>
>
>
>
>
>
Received on Mon Jun 6 06:14:33 2005

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.