Re: tar-problem

Autor: Markus Bucher <markus.bucher_at_bucher-edv.de>
Datum: 24.05.2005
Hi nochmal,

Debian Linux 3.0 / Knoppix , Kernel 2.6.11 , 256 MB.

Ich binde eine Platte mit Userdaten ein, ext2-fs (/SERVER). Darauf sind Daten von 
vier Usern, jeweils zwischen 5 und 8 GB Daten.

Diese sichere ich aus deren Verzeichnissen (/SERVER/user1 user 2 user3 user 4) in 
ein Backupverzeichnis auf der gleichen Platte (/SERVER/backup/user1 user2 usw.) 
mittels tar-gz. Das Skript funktioniert auch gut, das soll nicht das Problem sein:

tar -cvzf $ARCHIV $SECPATH >> $ARCHIV.log 

die Variablen werden auch richtig aufgelöst, sonst würde tar ja nicht starten.


In dem "speziellen" Verzeichnis sind ausschließlich Userdaten, keine Systemdaten 
vorhanden.

Bezogen auf die Netzwerktreibersachen: Beim ersten Absturz (er kam schon zwei 
mal vor) hat der Server interessanterweise das komplette Netz lahm gelegt, erst das 
Ziehen des Netzwerkkabels hat da den anderen Clients geholgen, wieder Router und 
Netz verwenden zu können. am Router hat auch nur die LED des Servers geblinkt, 
sonst keine... 
Aber hier ist das Netzwerk eigentlich überhaupt nicht gefragt, da lokal innerhalb einer 
Partition gesichert wird...

Der letzte Absturz kam nach einem in Webmin creiertem dump-cron, den ich zum 
Testen angelegt hatte. Wieder das Verzeichnis von user R.

Inzwischen habe ich ihn resettet und lasse gerade e2fsck laufen. Findet einiges an 
Fehlern. Können solche dafür verantwortlich sein?

Danke für eure Mühe

Markus


On 24 May 2005 at 17:30, Marc Haber wrote:

> On Tue, May 24, 2005 at 05:31:59PM +0200, Stephan Gromer wrote:
> > > ich sichere Daten eines Servers mittels TAR-Cronjob. Beim Sichern
> > > eines speziellen Verzeichnisses passiert jetzt folgendes:
> > 
> > Ich habe ja bekanntermassen rel. wenig Ahnung, glaube aber es würde
> > helfen wenn Du evtl. Dein dabei gestartetes Skript/Befehl posten
> > würdest. Handelt es sich bei Deinem "speziellen Verzeichnis" um ein
> > Systemverzeichnis oder ein Nutzerverzeichnis. Lässt sich das VZ von
> > Hand mittels tar sichern? Evtl. Teile davon? (Eingrenzen des
> > Problems). Was für ein System ist dass (Linux? *BSD? Version?, RAM?)
> > 
> > > 1. Nach dem Abschicken des Auftrags trennt sich der Rechner
> > > komplett vom Netz und ist nicht mehr erreichbar. ssh, samba,
> > > usw... keine Reaktion 2. Die Tastatur funktioniert nicht mehr.
> > > (Kein NumLock/CapsLock), der Monitor bleibt aus
> > Sieht für mich aus wie ein echter Absturz.
> 
> Wenn Linux, ist /proc ausgeschlossen von der Sicherung? /proc zu
> sichern gibt die interessantesten Nebeneffekte. Aber ganz selten das,
> was man will.
> 
> Grüße
> Marc
> 
> -- 
> ----------------------------------------------------------------------
> ------- Marc Haber         | "I don't trust Computers. They |
> Mailadresse im Header Mannheim, Germany  |  lose things."    Winona
> Ryder | Fon: *49 621 72739834 Nordisch by Nature |  How to make an
> American Quilt | Fax: *49 621 72739835
> 
Received on Tue May 24 18:04:45 2005

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.