Re: Samba

Autor: Stephan Gromer <Stephan.Gromer_at_gmx.de>
Datum: 21.12.2004
Hallo Jörg,

Spontan würde ich vorschlagen, in der Datei smb.conf einen weiteren
Share zu eröffnen, der auf das Stammverzeichnis der Home-Verzeichnisse
zeigt und dort Deinen Pseudoroot-Nutzer als einzigem bei "valid users"
und "admin users" eintragen. Die "create mask" must Du so setzen, das
der User in dessen Verzeichnissen Du herumspielst die Dateien dann
auch noch lesen/schreiben kann. Details zur Create Mask auf S. 247ff
in Using Samba 2nd Ed.(Online hier:
http://us1.samba.org/samba/docs/using_samba/ch08.html)

Alternative:
SSH-Tool mit dem Du die Dateien hinkopierst (ich mache genau das mit
SSH Tectia Client). Da brauchst Du aber das Root-Passwort um überall
hin zu kommen (was der Nuter mit diesen weitreichenden Rechten (also
wohl DU) eh kennen dürfte.

Wahrscheinlich gibt es noch erheblich cleverere Lösungen, aber für
meinen Horizont wäre das ein Ansatz.

Viel Glück
 Stephan

JR> Hallo Liste,
JR> hab hier einen Samba-Server mit W2K-Clients. Gibts eine elgante
JR> Moeglichkeit, einem bestimmtem Benutzer vollen Zugriff auf alle
JR> Homeverzeichnisse zu geben (z.B. um einem anderen Benutzer da eine Datei zum
JR> Bearbeiten reinzulegen) ? 
JR> Gruesse
JR> Jörg Rappert

-- 
Stephan Gromer, MD. PhD.

Work:
Biochemie-Zentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 504
D-69120 Heidelberg
Tel.: +49 (6221) 544291
Fax.: +49 (6221) 545586

Private:
Sternallee 89
D-68723 Schwetzingen
Tel.: +49 (6202) 855038
Fax.: +49 (1212) 511344861
Mobil: +49 (172) 7694555
EMail: Stephan@gromer-online.de
URL: http://www.gromer-online.de
Received on Tue Dec 21 20:30:05 2004

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.