Re: KDE instabil?

Autor: Stephan Gromer <Stephan.Gromer_at_gmx.de>
Datum: 20.12.2004
Hallo Axel,

Unter bestimmten Bed. und Konstellationen macht mal ein Standardkernel Probleme.
Probier doch einfach mal eine Alternative aus. Die Sourcen z.B. des SuSE-kernels sind ja frei zugänglich
und unter Debian ist ja das Kernelbauen sehr einfach (das schaffe
sogar ich einigermassen). Auf die schnelle würde ich die SuSE-Live-CD
probieren (nicht Knoppix, das ist ja Debian) und testen ob sich dort
Deine Probleme reproduzieren lassen (Die live-CD gibt es wie ich gesehen
habe bei Phoenix/Thalia in Heidelberg im EDV-Bereich. In case Du hast
kein DSL o.ä.)

LG
 Stephan

PS.: Ich hatte auch schon Probleme, die ich auf KDE geschoben habe,
aber Robert konnte mich dann doch rasch überzeugen/mir beweisen, dass es der Kernel war.
Inzwischen tut alles soweit wieder.
 
-- 
Stephan Gromer, MD. PhD.

Work:
Biochemie-Zentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 504
D-69120 Heidelberg
Tel.: +49 (6221) 544291
Fax.: +49 (6221) 545586

Private:
Sternallee 89
D-68723 Schwetzingen
Tel.: +49 (6202) 855038
Fax.: +49 (1212) 511344861
Mobil: +49 (172) 7694555
EMail: Stephan@gromer-online.de
URL: http://www.gromer-online.de
Received on Mon Dec 20 07:34:33 2004

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.