Re: diskless client einrichten

Autor: Thimo Neubauer <thimo_at_macht.org>
Datum: 06.12.2004
Tach,

[Entschuldigt, wenn diese Mail zweimal auftauchen sollte, mein erster
Post ist dank falscher Absenderadresse hängengeblieben...]

On Sun, Dec 05, 2004 at 12:20:28PM +0100, Martin Koenen wrote:
> Der nächste Schritt ist diskless-newimage bei dem ich aber eine Fehlermeldung
> bekomme. Wer hat ein Tip für mich? Ich komme nicht weiter :-(
> 
> Danke !
> 
> rkn:~/diskless-setup# diskless-newimage
> Image directory                         [/var/lib/diskless/default/root]:
> Creating a NEW image directory
> Will use base.tgz and diskless-image-simple-0.3.18.0.5_all.deb
> Extracting base.tgz to /var/lib/diskless/default/root...done.
> Wähle vormals abgewähltes Paket diskless-image-simple.
> (Lese Datenbank ... 7513 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
> Entpacke diskless-image-simple (aus
> diskless-image-simple-0.3.18.0.5_all.deb) ...
> perl: warning: Setting locale failed.
> perl: warning: Please check that your locale settings:
>         LANGUAGE = "de_DE@euro",
>         LC_ALL = "de_DE@euro",
>         LANG = "de_DE@euro"
>     are supported and installed on your system.

Eigentlich sind das ja nur Warnungen, am Ende sieht es etwas fataler
aus. Entsteht dabei wirklich nicht das Image?

Wie auch immer, das LANG-Problem kannst Du auf zwei Arten wegbekommen:
erstmal per workaround, indem Du die Umgebungsvariablen, über die er
motzt (LANG, LANGUAGE, LC_ALL) entweder löschst oder auf "C" setzt.

Die zweite Art ist, das Problem mit Deinen deutschen
Spracheinstellungen zu lösen. Mit grösster Wahrscheinlichkeit wurden
die Datenbanken mit den deutschen Meldungen nicht generiert, da gibt
es einen sehr ärgerlichen Bug. Wenn Du aber einfach

  dpkg-reconfigure locales

als root aufrufst und die Einstellungen bestätigst sollte er danach
etwas brauchen und Krempel generieren. Danach sollte alles ohne
Warnungen funktionieren.

Gruss
    Thimo
Received on Mon Dec 6 18:46:36 2004

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8.
Zurück zur UUGRN-Homepage.