Re: MTA-Standardlösung gesucht: Smarthost-Routing nach Absender

Autor: Marc Haber <mh+uugrn_at_zugschlus.de>
Datum: 04.09.2004
On Fri, Aug 20, 2004 at 11:20:19PM +0200, Raphael H. Becker wrote:
> es wird zusehends schwiriger mit einer traditionellem Smarthost-Lösung
> Mails loszuwerden, die Spamfilter großer Mailprovider sind inzwischen
> sehr restriktiv.

Die großen Mailprovider versuchen, den kleinen das Leben schwer zu
machen und verkappen das als Spamfilter.

> Inzwischen achten die empfangenden MTAs bei Einlieferung einer Mail
> darauf, dass der einliefernde MTA auch zu der From[:]-Adresse der
> eingelieferten Mail passt.

Das tun nur die Provider, die entweder von Schlipsen oder von hippen
Scriptkids beeinflusst werden können. SPF und Konsorten sind
blindwütiger Aktionismus, der erst dann wirkungsvoll gegen Spam wirkt,
wenn wirklich ausnahmslos alle mitziehen. Nebenbei zerbrechen sie
althergebrachte Mechanismen, zu denen solche unwichtigen
Nebensächlichkeiten wie Mailinglisten, Forwards und Fehlermeldungen
gehören.

> Ich verwende derzeit den Vereinsserver charm.uugrn.org via Tunnel als
> Relay um meine Mails mit Absender @gmx.de zu verschicken, was im
> Speziellen GMX selbst nicht lustig findet, weil charm.uugrn.org ja gar
> kein MX für gmx.de ist. Empfänger meiner Mails, die bei GMX sind,
> erhalten meine Mails nur sporadisch oder unter "Spamverdacht". Denke bei
> anderen Providern (web.de, t-online, yahoo, ... ) dürfte es ähnlich
> laufen.

Bedauerlicherweise. Dagegen hilft es, keine Mailadresse aus Domains zu
benutzen, die SPF und ähnlichen Blödsinn benutzen. Das ist netterweise
auch gleich ein Denkzettel für die Mailprovider, die ihre
Kommunikationspartner kaputt machen wollen. Schöne neue Webmailwelt.

> Jetzt könnte ich auch als smarthost den SMTP von GMX verwenden. Dieser
> Relayt allerdings keine Mails, wenn da nicht @gmx.de im Absender steht.
> 
> Was macht man nun, wenn man VIELE Domains als Absender verwendet? Für
> jede Absenderadresse/-domain einen eigenen SmartHost verwenden? 

Wenn man auf Domains angewiesen ist, die SPF verwenden, muss man den
passenden Smarthost auswählen. Sonst macht man weiter wie bisher.

> Das ganze läuft auf absenderbasiertes Mailrouting raus.

Richtig.

> Gibt es dazu Standardlösungen für sendmail?
> MTA-Wrapper, die sich zwischen MUA und eigentlichen MTA schalten?
> Andere MTA, die diese Problematik von Haus aus lösen?

Ich bin exim-Mensch, da geht das. Das folgende hab ich nicht selbst
probiert, sondern nur aus der FAQ (Q0312) kopiert:

  route_list = * "${if match{$header_from:}{\N.*\.usa\.net$\N} \
                  {<smarthost1>}{<smarthost2>}}"

> Ich würde nur ungern von sendmail weggehen.

Jedem das seine. IMO verwendet man sendmail nur dort, wo es ein
"ehschonda-MTA" ist und man das Pflichtenheft problemlos mit M4
erschlagen kann. In Neuinstallationen rate ich zu exim und viele
andere zu postfix.

Grüße
Marc

-- 
-----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber         | "I don't trust Computers. They | Mailadresse im Header
Karlsruhe, Germany |  lose things."    Winona Ryder | Fon: *49 721 966 32 15
Nordisch by Nature |  How to make an American Quilt | Fax: *49 721 966 31 29
Received on Sat Sep 4 19:46:35 2004

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8 : 29.09.2004 CEST