Re: Netzwerk ... 1. Versuche

Autor: Marc Haber <mh+uugrn_at_zugschlus.de>
Datum: 04.09.2004
On Tue, Aug 31, 2004 at 06:18:18PM +0200, Raimund Kohl-Fuechsle wrote:
> > Im Gegensatz zu Marc glaube ich das man ein Netzwerk für private
> > Zwecke zum laufen kriegen kann ohne allzuviel zu lesen oder verstehen
> > zu müssen (je nach dem was es können soll. s.u)
> 
> Ich will schon verstehen, aber ich bin (Achtung: Mensch) ungeduldig
> und dachte, vielleicht reicht es erst mal, dass alles läuft
> ... verstehen lässt sich hinter her immer noch ... aber vielleicht ist
> das eine dumme Einstellung :-)

Das ist in einem System, das mit dem Internet verbunden ist und somit
potenziell schädliche Auswirkungen auf das Netz haben kann, keine
wirklich gute Einstellung. Man sollte zumindest in der Lage sein
abzuschätzen, was die Auswirkungen der eigenen Aktion auf die
Außenwelt sein könnten.

> > Zunächst mal ein paar Fragen: Was soll Dein Netzwerk genau machen?
> > Willst Du "nur" das alle drei Rechner über einen derselben ins
> > Internet können und gemeinsam auf den Netzwerkdrucker drucken können
> > (nebenbei: Was verstehts Du unter einem Netzwerkdrucker? Hat der
> > wirklich einen Anschluss für Ethernet oder hängt der am
> > USB/Parallelport eines deiner Linuxkisten?)  Willst Du dass die
> > Rechner untereinander Daten austauschen können ?
> 
> Ja, ist wirklich ein Netzwerkdrucker (HP LaserJet 4000N ... ne
> Profikiste);  wenn alle drei Rechner den selben Drucker nutzen
> könnten, das wäre schon die erste große Erfolgsgeschichte.

Dazu reicht im Prinzip schon eine Verbindung auf ISO-Schicht 2. Wenn
man's mit Blick in die Zukunft machen will, nimmt man IP, also Schicht
3 hinzu. Das ist dann soweit relativ simpel.

> Einen der Kisten als Router nutzen, also (ich hoffe, ich hab das
> richtig verstanden) zwei Netzwerkkarten statt einer, so dass alle
> gleichzeitig ins Netz können, wäre nicht schlecht ...

fli4l

> aber ist (noch)
> nicht wirklich wichtig

aber ein logischer erster Schritt. So hangelt man sich von unten nach
oben durch. Ohne dass der Internetzugang tut, gibt's keinen
Mailserver, und ohne dass die Arbeitsstationen mit dem Server
kommunizieren können, kein IMAP. IP ist die Grundlage von allem, da
liegt es nahe, mit den Routerfunktionen anzufangen. Vor allen Dingen,
weil sie dank fli4l mit geringstem Aufwand schnell zu einem
Erfolgserlebnis führen.

> Es geht anfangs um profane Sachen wie, siehe
> oben, alle drucken auf dem gleichen Drucker, Zugriff auf den Brenner
> oder das DVD Laufwerk des einen Rechners, der das eingebaut hat.

Hardwaresharing können wir Unixer traditionell nicht wirklich gut.
Brenner-Zugriff löst man traditionell dadurch, dass man die zu
brennenden Daten auf den Rechner schiebt, an dem auch der Brenner
angeschlossen ist und dann das Brennprogramm lokal dort startet
(Bedienung geht auch übers Netz). Speichermedien wie DVD teilt man
sich über ein Netzwerkfilesystem; das Druckerproblem ist bei Euch, da
ein "richtiger" Drucker und kein Kinderkram vorhanden ist, auch
trivial mit Bordmitteln lösbar.

> Da ja jeder seinen eigenen Rechner hat, ist es nicht nötig, das man
> von jedem Rechner aus, auf den anderen zugreifen kann ... jedenfalls
> nicht von Anfang an.

Das fällt früher oder später als Nebenprodukt eines anderen
Pflichtenheftbestandteils ab.

> > Auserdem, wie hängst Du (Inter)net? (Modem, ISDN, DSL) Ist Dein Hub
> > ein Hub oder ein Router?
> 
> Ich habe ein "Intellinet Ethernet 10BaseT 8-Port Hub", der an seinem
> neunten Port das DSL-Modem hängen hat.  Ist kein Router ... aber
> so funktioniert das.

Und jeder Rechner hat die Zugangsdaten für den DSL-Zugang, und baut
eine eigene PPPÖ-Session auf?

Grüße
Marc

-- 
-----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber         | "I don't trust Computers. They | Mailadresse im Header
Karlsruhe, Germany |  lose things."    Winona Ryder | Fon: *49 721 966 32 15
Nordisch by Nature |  How to make an American Quilt | Fax: *49 721 966 31 29
Received on Sat Sep 4 18:53:18 2004

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.8 : 29.09.2004 CEST