Re: evolution

Autor: Thimo Neubauer (thimo_at_debian.org)
Datum: 05. Mar 2004


Am 05.03.2004 um 12:38 schrieb Christian Eichert:
> Thimo Neubauer <thimo_at_debian.org> wrote ..
> > Momentchen mal, Evolution ist doch ein GNOME-Programm, oder? Dann
>
> neee ein ximian programm
> evolution ist auch unter kde da.
> knoppix hat nur kde auf der cd und hat ximian auch hingebogen

Klar, die GNOME-Programme laufen unter KDE auch, KDE-Programme in
meinem fvwm ebenfalls, ist ja auch völlig egal. Die Frage ist doch,
wie die jeweiligen Programme konfiguriert werden und da haben GNOME
und KDE jeweils eine Art "Registry". Wenn ich mir die Dependencies von
evolution ansehe, gibt es da:

Depends: [...] libgnomeui-0, [...] gconf2

d.h. es verwendet die GNOME-libs und braucht auch die "GNOME-Registry"
gconf2. Alle GNOME-Programme sollten die globalen
GNOME-MIME-Einstellungen verwenden, sonst ist die Idee einer
einheitlichen Oberfläche ja wieder zum Teufel. Drum tun die das
auch. Hast Du das gnome-control-center mal aufgerufen?

> der "explorer" im gnome heisst ja galeon oder so...

Nun, mindestens epiphany-browser _und_ galeon sind WWW-Browser, die
sich in GNOME integrieren, d.h. unter anderem die globalen
Einstellungen verwenden. Es kann auch noch weitere geben, so etwas wie
"_das_ Programm zum Surfen" gibt es bei GNOME nicht und soll es auch
nicht geben.

> > würde ich an Deiner Stelle nicht in den Daten stöbern sondern einfach
> > im gnome-control-center ändern (bei GNOME 2.x in "Komplex" ->
> > "Dateitypen und Programme", bei GNOME 1.x war es, glaube ich,
> > "MIME-Einstellungen").
>
> neee da sind die galeon einstellungen glaub ich ...

Es sind die globalen GNOME-Einstellungen. Weiss ich. Die sind dann
auch für Nautilus, Evolution, gnumeric, usw.

> wie auch immer ...
> nimm blackbox
> vergiss gnome.

Bla.

Gruss
  Thimo


Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 05. Mar 2004 CET